30.11.2012 22:22
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Kaum verändert - US-Budgetstreit bleibt im Fokus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Ungewissheit über den Ausgang der Haushaltsdebatte hat die US-Börsen zum Wochenschluss gelähmt und praktisch unverändert schließen lassen. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) zeigte sich am Freitag während der gesamten Handelszeit träge und gewann letztlich 0,03 Prozent auf 13.025,58 Punkte. Der Leitindex verzeichnete damit einen mageren Wochengewinn von 0,12 Prozent. Für den Monat November ergab sich per saldo sogar ein Minus von 0,54 Prozent. Der breiter gefasste S&P 500-Index (S&P 500) kletterte am Freitag um 0,02 Prozent auf 1.416,18 Punkte. Der Nasdaq Composite (NASDAQ Composite) gab um 0,06 Prozent auf 3.010,24 Punkte nach und der Nasdaq 100 (NASDAQ 100) büßte 0,08 Prozent auf 2.677,88 Punkte ein.

 

    Im US-Budgetstreit legte der Sprecher des US-Repräsentantenhauses, John Boehner, nocheinmal nach: Die Gespräche zwischen Demokraten und Republikanern befänden sich derzeit "fast im Nirgendwo", sagte er Reportern in Washington. Bereits am Vorabend hatte er keine "substanziellen" Fortschritte bei den Verhandlungen konstatiert. Ein Marktexperte attestierte beiden Parteien bislang fehlende Kompromissbereitschaft. "Das einzige, was den Markt derzeit interessiert, sind Schlagzeilen zu den Budgetverhandlungen. Konjunkturnachrichten fallen deutlich dahinter zurück", sagte ein US-Marktstratege. Leicht negativ werteten Händler die Meldung über die im Oktober überraschend gesunkenen Ausgaben der privaten Haushalte. Der Chicago-Einkaufsmanagerindex war nur knapp unter dem von Volkswirten erwarteten Wert geblieben./edh/he

 

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Nervöser Handel in China -- VW verkauft mehr Autos als Toyota -- Griechenland treibt Gespräche über neue Milliardenhilfen voran -- Statoil, Baidu, AIXTRON im Fokus

Fed wagt Mission Zinswende sieben Jahre nach Lehman-Pleite. Gerresheimer-Aktie +10%: Centor gekauft - Ausblick angepasst. BP: Entschädigungen für Ölkatastrophe drücken tief in Verlustzone. Euro-Break-up-Index fällt nach "Grescue" deutlich. Orange überrascht beim operativen Gewinn. MAN kappt Prognose. Twitter vor kleinem Gewinn.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?