10.12.2012 22:15
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Kaum verändert bis freundlich - China-Daten stützen

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben sich am Montag wenig verändert bis freundlich präsentiert. Ungeachtet der Rücktrittsankündigung des italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti und des weiter ungelösten US-Haushaltsstreits hielt sich der Dow Jones stabil mit plus 0,11 Prozent bei 13.169,88 Punkten. An den vergangenen drei Handelstagen hatte der US-Leitindex bereits zugelegt und im Wochenverlauf ein Plus von rund einem Prozent erzielt.

 

    Der breiter gefasste S&P 500 schloss mit plus 0,03 Prozent bei 1.418,55 Zählern nahezu unverändert. An der Nasdaq rückte der Composite-Index (NASDAQ Composite) um 0,30 Prozent auf 2.986,96 Punkte vor. Der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) stieg um 0,27 Prozent auf 2.647,57 Punkte.

 

    Die Stabilität am Aktienmarkt sei vor allem den positiven Wirtschaftsdaten aus China vom Wochenende geschuldet, sagte ein Börsianer. So stieg die chinesische Industrieproduktion im November stärker als erwartet und auch der Autoabsatz legte weiter zu. Von Unsicherheit wegen des Vertrauensverlusts Montis und seiner Regierung in Italien oder des heimischen Haushaltsstreits sei derzeit wenig zu spüren, hieß es. Beim Haushaltsstreit herrsche vielmehr weiterhin Optimismus, dass rechtzeitig eine Einigung erzielt werde./ck/she

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?