15.02.2013 22:21
Bewerten
(0)

Aktien New York Schluss: Nur Dow knapp im Plus - 'Kein Kurstreiber absehbar'

DRUCKEN
    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Freitag mehrheitlich mit moderaten Verlusten geschlossen. "Derzeit ist kein Kurstreiber absehbar, der dem Markt noch weiter nach oben verhilft", sagte ein Beobachter. Ein anderer Experte sprach angesichts des imer noch hohen Kursniveaus von einer Denkpause der Anleger. Weder von Konjunkturdaten noch von Unternehmensnachrichten gab es vor dem Wochenende klare Impulse.

 

    Lediglich der Dow Jones Industrial (Dow Jones) verabschiedete sich mit einem Plus von 0,06 Prozent auf 13.981,76 Punkten höher aus dem Handel. Damit setzte der Leitindex seine nun schon gut drei Wochen anhaltende Seitwärtstendenz fort, in deren Rahmen er jüngst aber immerhin den höchsten Stand seit Oktober 2007 markiert hatte. Auf Wochensicht zeigte er sich minimal im Minus. Für den marktbreiten S&P-500-Index (S&P 500) ging es am Freitag um 0,10 Prozent auf 1.519,79 Punkte nach unten. An der Technologiebörse Nasdaq verlor der Composite-Index (NASDAQ Composite) 0,21 Prozent auf 3.192,03 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) sank um 0,24 Prozent auf 2.764,67 Punkte.

 

    "Die Aktienmärkte haben einen großartigen Jahresauftakt hingelegt", sagte ein Marktbeobachter mit Blick auf den Dow, der seit Jahresanfang mehr als sechseinhalb Prozent gewonnen hat. Seit Ende Januar seien sie aber zum Stillstand gekommen. Für die letzten drei Wochen weist der Dow eine Schwankungsbreite von weniger als 200 Punkten auf, was etwas mehr als einem Prozent entspricht. Auch die auf den höchsten Stand seit Mai 2012 gestiegene Stimmung in der Industrie des Bundesstaats New York (Empire State Index) und das von der Universität Michigan ermittelte, überraschend aufgehellte Konsumklima gaben dem Markt am Freitag keine deutlichen Impulse. Allerdings war die Industrieproduktion zuletzt überraschend ein wenig zurückgegangen.

 

    Außerdem blickten die Anleger auf das Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) in Moskau. Kreisen zufolge weicht der gemeinsame Erklärungsentwurf zu den Wechselkursen in einer entscheidenden Passage vom jüngsten Statement der G7 ab. Wie ein nicht genannter Vertreter der G20 der Nachrichtenagentur Bloomberg sagte, gebe das Dokument nicht die Auffassung der G7 wider, wonach Wechselkurse kein politisches Ziel sein sollten./gl/he

 

Melden Sie sich jetzt an!

Sind ETFs das beste Anlageprodukt der Welt oder droht wegen des ETF-Booms eine Krise? Im Online-Seminar am 14. Dezember setzt sich Thomas Wolff von Scalable kritisch mit dem Thema Indexfonds auseinander.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX kaum verändert -- METRO will nach Aufspaltung schneller voran kommen -- Südkorea erwägt Besteuerung von Gewinnen aus Bitcoin-Handel -- TUI, Aurubis, Wirecard, Airbus im Fokus

Zinsumfeld belastet europäische Versorger. KION-Aktie dank Hochstufung durch Morgan Stanley an MDAX-Spitze. RTL hat künftig nur noch einen Chef. Kryptowährungen mehr als eine halbe Billion Dollar wert. Geht Coca-Colas Dividenden-Geschichte 2018 weiter? Razzia bei Fraport. British American Tobacco bei Wachstumsprognose zuversichtlich.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
BP plc (British Petrol)850517
CommerzbankCBK100
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
GeelyA0CACX
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99