06.09.2013 22:22
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Richtungslos nach schwachem Arbeitsmarktbericht

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Aktienmarkt hat am Freitag nach einem schwachen Arbeitsmarktbericht keine einheitlich Richtung gefunden. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) ging 0,10 Prozent tiefer bei 14.922,50 Punkten aus dem Handel. Mit einem Plus von 0,76 Prozent auf Wochensicht ist dem US-Leitindex dennoch ein guter Start in den als eher schwachen Börsenmonat geltenden September gelungen, nachdem er im August rund viereinhalb Prozent nachgegeben hatte.

    Für den marktbreiten S&P-500-Index (S&P 500) ging es am Freitag um 0,01 Prozent auf 1.655,08 Punkte nach oben. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 (NASDAQ 100) stieg um 0,11 Prozent auf 3.133,38 Punkte.

    Kurzzeitig habe die Ungewissheit über die Entwicklung der Syrien-Krise an den Börsen zwar für größere Verluste gesorgt, nachdem der russische Präsident Wladimir Putin dem engen Partner Syrien weitere Unterstützung zugesichert hatte, sagte ein Marktexperte. Die US-Arbeitsmarktdaten hätten allerdings das Marktgeschehen rasch wieder dominiert.

    In den USA fiel der Stellenaufbau außerhalb der Landwirtschaft im August überraschend schwach aus. Zudem wurde die Entwicklung für Juni und Juli nach unten revidiert. Insgesamt sei die moderate Konjunkturerholung in den USA intakt, weshalb die US-Notenbank Fed mit der Reduzierung ihrer Anleihenkäufe im September beginnen dürfte, glaubt der Börsianer. Allerdings dürfte das Volumen nur leicht zurückgefahren werden, um die Finanzmärkte nicht zu schnell auf Entzug zu setzen. Spekulationen darüber, wann die Fed ihren Fuß vom Gaspedal nimmt, haben in den vergangenen Monaten immer wieder zu stärkeren Kursschwankungen geführt./mis/zb

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt in der Gewinnzone -- Dow im Minus -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar

Philips streicht mit Börsengang der Lichtsparte 750 Millionen Euro ein. Spaniens Wirtschaftsminister erwartet keine EU-Strafen wegen Defizit. VW erwägt milliardenschweren Bau einer eigenen Batteriefabrik. Netflix plant Serie über 'El Chapo' - Anwalt droht mit Klage. Auch Porsche will Digitalgeschäft ausbauen. Zweitgrößtes US-IPO erfolgreich. Finanzermittler durchsuchen McDonald's. Ölpreise fallen. Heidelcement darf Italcementi unter Auflagen übernehmen. BMW-Chef will Vorstand umbauen.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?