06.09.2013 22:22
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Richtungslos nach schwachem Arbeitsmarktbericht

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Aktienmarkt hat am Freitag nach einem schwachen Arbeitsmarktbericht keine einheitlich Richtung gefunden. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) ging 0,10 Prozent tiefer bei 14.922,50 Punkten aus dem Handel. Mit einem Plus von 0,76 Prozent auf Wochensicht ist dem US-Leitindex dennoch ein guter Start in den als eher schwachen Börsenmonat geltenden September gelungen, nachdem er im August rund viereinhalb Prozent nachgegeben hatte.

    Für den marktbreiten S&P-500-Index (S&P 500) ging es am Freitag um 0,01 Prozent auf 1.655,08 Punkte nach oben. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 (NASDAQ 100) stieg um 0,11 Prozent auf 3.133,38 Punkte.

    Kurzzeitig habe die Ungewissheit über die Entwicklung der Syrien-Krise an den Börsen zwar für größere Verluste gesorgt, nachdem der russische Präsident Wladimir Putin dem engen Partner Syrien weitere Unterstützung zugesichert hatte, sagte ein Marktexperte. Die US-Arbeitsmarktdaten hätten allerdings das Marktgeschehen rasch wieder dominiert.

    In den USA fiel der Stellenaufbau außerhalb der Landwirtschaft im August überraschend schwach aus. Zudem wurde die Entwicklung für Juni und Juli nach unten revidiert. Insgesamt sei die moderate Konjunkturerholung in den USA intakt, weshalb die US-Notenbank Fed mit der Reduzierung ihrer Anleihenkäufe im September beginnen dürfte, glaubt der Börsianer. Allerdings dürfte das Volumen nur leicht zurückgefahren werden, um die Finanzmärkte nicht zu schnell auf Entzug zu setzen. Spekulationen darüber, wann die Fed ihren Fuß vom Gaspedal nimmt, haben in den vergangenen Monaten immer wieder zu stärkeren Kursschwankungen geführt./mis/zb

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- US-Jobdaten durchwachsen -- VW verschiebt Bilanzvorlage und HV -- Rocket Internet verkleinert sich -- LinkedIn, RWE, Toyota im Fokus

Twitter schließt 125.000 Zugänge. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein. Rückruf manipulierter VW-Wagen in Belgien ab März. Gläubiger beenden erste Kontrollrunde in Athen. Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal. Ölpreise können Gewinne nicht halten. EU offen für Libyen-Einsatz. Experten: Apple hielt 2015 zwei Drittel des Marktes bei Computeruhren. Gute Nachfrage kurbelt Geschäft von CANCOM an.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?