05.04.2013 22:31
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: S&P 500 mit größtem Wochenverlust 2013 - Arbeitsmarkt

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der S&P-500-Index (S&P 500) hat am Freitag den bislang größten Wochenverlust des Jahres verzeichnet. Dem in den Vorwochen von Rekord zu Rekord geeilten Dow Jones Industrial (Dow Jones) blieb dieses Schicksal durch einen Schlussspurt in der letzten Handelsstunde erspart. Schwache Arbeitsmarktdaten hatten die Wall Street zum Wochenschluss ausgebremst. Die US-Wirtschaft hatte im März deutlich weniger neue Arbeitsplätze geschaffen als erwartet.

    Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) fiel um 0,28 Prozent auf 14.565,25 Punkte. Dies bedeutete auf Wochensicht ein Minus von 0,09 Prozent. Für den marktbreiten S&P-500-Index (S&P 500) ging es am Freitag um 0,43 Prozent auf 1.553,28 Punkte nach unten. Dies entsprach auf Wochenbasis einem Abschlag von 1,01 Prozent. An der technologielastigen Nasdaq Börse gaben die Kurse im Tagesverlauf noch deutlicher nach. So verlor der Composite-Index (NASDAQ Composite) 0,65 Prozent auf 3.203,86 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) büßte 0,83 Prozent auf 2.771,75 Punkte ein./la/he

Heute im Fokus

DAX über 3 Prozent fester -- Dow im Plus -- EZB erwägt Verlängerung von Anleihekäufe -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network im Fokus

Air Berlin könnte 1.000 Stellen streichen. Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Ex-Bundesbank-Chef Weber rechnet mit baldiger US-Zinswende - Kritik an Europa. Societe Generale erwartet keine Fusionswelle unter europäischen Banken.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?