05.04.2013 22:31

Senden

Aktien New York Schluss: S&P 500 mit größtem Wochenverlust 2013 - Arbeitsmarkt


    NEW YORK (dpa-AFX) - Der S&P-500-Index (S&P 500) hat am Freitag den bislang größten Wochenverlust des Jahres verzeichnet. Dem in den Vorwochen von Rekord zu Rekord geeilten Dow Jones Industrial (Dow Jones) blieb dieses Schicksal durch einen Schlussspurt in der letzten Handelsstunde erspart. Schwache Arbeitsmarktdaten hatten die Wall Street zum Wochenschluss ausgebremst. Die US-Wirtschaft hatte im März deutlich weniger neue Arbeitsplätze geschaffen als erwartet.

    Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) fiel um 0,28 Prozent auf 14.565,25 Punkte. Dies bedeutete auf Wochensicht ein Minus von 0,09 Prozent. Für den marktbreiten S&P-500-Index (S&P 500) ging es am Freitag um 0,43 Prozent auf 1.553,28 Punkte nach unten. Dies entsprach auf Wochenbasis einem Abschlag von 1,01 Prozent. An der technologielastigen Nasdaq Börse gaben die Kurse im Tagesverlauf noch deutlicher nach. So verlor der Composite-Index (NASDAQ Composite) 0,65 Prozent auf 3.203,86 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) büßte 0,83 Prozent auf 2.771,75 Punkte ein./la/he

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen