14.12.2012 22:14
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Verluste - Haushaltsstreit belastet erneut

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der noch immer ungelöste Haushaltsstreit hat am Freitag erneut die Stimmung an den US-Börsen belastet. Präsident Barack Obama und der Republikanerführer im Kongress, John Boehner, verhandeln weiterhin über eine Lösung zur Umschiffung der Fiskalklippe. Erfreuliche Industriedaten aus China und auch aus den USA selbst fanden daher wieder kaum Beachtung.

 

    Der US-Leitindex Dow Jones Industrial (Dow Jones) verlor nach einem weitgehend stabilen Verlauf 0,27 Prozent auf 13.135,01 Punkte. Im Wochenverlauf zeigte er sich damit mit minus 0,15 Prozent fast unverändert. Der S&P 500 sank um 0,41 Prozent auf 1.413,59 Zähler. An der Nasdaq büßte der Composite-Index (NASDAQ Composite) 0,70 Prozent auf 2.971,33 Punkte ein, und der Nasdaq 100 (NASDAQ 100) verlor 0,98 Prozent auf 2.628,09 Punkte./ck/stw

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Gewinn -- Dow kräftig im Minus -- Athen denkt über härtere Sparmaßnahmen nach -- Nordex-Aktie im Aufwind -- BMW-Aktie verliert deutlich -- XING, Allianz, Puma, Evonik im Fokus

Timeful-Gründer verkauft zweites Mal ein Startup an Google. Windeln.de-Börsengang: Aktie bricht nach Handelsaufnahme ein. Milliardenhochzeit in der Pharmabranche: Alexion will Synageva schlucken. Athen leiht sich erneut kurzfristig Geld. +8%: Nordex-Aktie dank Vestas-Rekord und Analyse im Aufwind.
Das können Sie an der Börse verdienen

So viel kosten Eigentumswohnungen in Großstädten

Die höchsten Neuzulassungen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie lange halten Sie Ihre Zertifikate durchschnittlich in Ihrem Depot?