21.02.2013 22:14
Bewerten
 (0)

Aktien New York Schluss: Verluste - Verunsicherung und schwacher Philly Fed

    NEW YORK (dpa-AFX) - Unsicherheit über ein womöglich vorzeitiges Ende der US-Anleihekäufe sowie teils schwache Konjunkturdaten haben am Donnerstag die US-Börsen belastet. Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) (Dow Jones) schloss mit minus 0,34 Prozent bei 13.880,62 Punkten und weitete damit seine Vortagesverluste etwas aus. Für den marktbreiten S&P-500-Index (S&P 500) ging es um 0,63 Prozent auf 1.502,42 Punkte abwärts. An der Technologiebörse Nasdaq verlor der Composite-Index (NASDAQ Composite) 1,04 Prozent auf 3.131,49 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) büßte ebenfalls 1,04 Prozent ein und schloss bei 2.711,51 Punkten.

 

    Das jüngste Sitzungsprotokoll der US-Notenbank hatte bereits am Mittwoch die Wall Street belastet, da offenbar weiter über ein früheres Ende des erst im Dezember beschlossenen Anleihekaufprogramms diskutiert wird. Zur weltweiten Verunsicherung trugen zusätzlich Warnungen der chinesischen Regierung vor einer Überhitzung am Immobilienmarkt bei.

 

    Hinzu kam nun, dass die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend gestiegen waren und sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia im Februar überraschend weiter eingetrübt hatte. "Dass der wohl wichtigste regionale Stimmungsindikator Nordamerikas regelrecht eingebrochen ist, war eine deutlich negative Überraschung", sagte Analyst Tobias Basse von der NordLB. Der Blick auf die Details sei dagegen aber nicht ganz so unerfreulich./ck/he

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt über 10.000 Punkten -- Wall Street schließt im Plus -- Monsanto lehnt Bayer-Milliardenofferte ab -- Razzia bei Google in Paris -- GE, Deutsche Bank, Evonik im Fokus

adidas setzt bei Produktion stückweise wieder auf 'Made in Germany'. Bayer-Chef Baumann deckt sich mit Aktien ein. BoE würde bei EU-Nein nicht zwangsläufig Zinsen senken. Nokia streicht nach Alcatel-Kauf über 10.000 Jobs. BMW will Tesla erst 2021 angreifen. Sky hebt Preise an - Kunden wird aber Sonderkündigungsrecht verwehrt.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?