05.04.2013 19:58
Bewerten
 (0)

Aktien New York: Verluste - Wirtschaftsschwäche belastet Arbeitsmarkt

    NEW YORK (dpa-AFX) - Enttäuschende Arbeitsmarktdaten haben den US-Aktienmarkt am Freitag belastet. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) fiel um 0,60 Prozent auf 14.517,94 Punkte. Auf Wochensicht steuerte er damit auf ein Minus von etwa einem halben Prozent zu. Für den marktbreiten S&P-500-Index (S&P 500) ging es zuletzt um 0,78 Prozent auf 1.547,85 Punkte nach unten. An der technologielastigen Nasdaq Börse gaben die Kurse noch deutlicher nach. So verlor der Composite-Index (NASDAQ Composite) 1,01 Prozent auf 3.192,41 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) büßte 1,22 Prozent auf 2.760,75 Punkte ein.

    Die US-Wirtschaft hatte im März deutlich weniger neue Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Der Arbeitsmarkt ist nach Einschätzung der Commerzbank durch die weltweite Wirtschaftsschwäche im März belastet worden. "Bedenklich ist vor allem, dass sich immer mehr Arbeitslose nicht mehr arbeitssuchend melden und aus der Statistik herausfallen", sagte Bernd Weidensteiner, USA-Experte bei der Commerzbank. Dies erkläre auch den Rückgang der Arbeitslosenquote.

    Auf Unternehmensseite gerieten vor allem Technologiewerte unter Druck. Der Netzwerkspezialist F5 Networks hatte im zweiten Geschäftsquartal die Markterwartungen verpasst und zudem die Prognosen gesenkt. Die Aktien sackten um mehr als 19 Prozent ab und waren damit das klare Schlusslicht im Nasdaq 100.

    Im Schlepptau büßten die Anteilsscheine von Cisco Systems als zweitschwächster Wert im Dow 2,16 Prozent auf 20,58 US-Dollar ein. Die Papiere von Intel und IBM verloren mehr als 1 Prozent.

    Die Titel von Hewlett-Packard (Hewlett-Packard (HP)) fielen um 1,57 Prozent. Der weltgrößte Computerbauer kommt einfach nicht zur Ruhe. Der mächtige Chef des Verwaltungsrats, Ray Lane, tritt überraschend von seinem Amt zurück. Der Manager war mitverantwortlich für den Zukauf des Software-Anbieters Autonomy, der sich als Milliardengrab entpuppte.

    An der Dow-Spitze stiegen die Titel von Alcoa um 0,36 Prozent. Der Aluminiumkonzern wird am Montag traditionell die Berichtssaison der großen börsennotierten Unternehmen in den USA einläuten./la/he

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Intel Corp.

  • Relevant2
  • Alle5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Übernahmegespräche
Es wäre der größte Zukauf in Intels Unternehmensgeschichte: Der US-Chiphersteller führt laut einem Zeitungsbericht Gespräche über eine Übernahme des Wettbewerbers Altera.
30.03.15
Intel May Have to Bet Big With Altera (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Intel Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.03.2015Intel BuyDeutsche Bank AG
13.03.2015Intel BuyCanaccord Adams
13.03.2015Intel OutperformFBR Capital
12.03.2015Intel BuyMKM Partners
12.03.2015Intel Market PerformCowen and Company, LLC
13.03.2015Intel BuyDeutsche Bank AG
13.03.2015Intel BuyCanaccord Adams
13.03.2015Intel OutperformFBR Capital
12.03.2015Intel BuyMKM Partners
12.03.2015Intel BuyTopeka Capital Markets
12.03.2015Intel Market PerformCowen and Company, LLC
12.03.2015Intel Market PerformNorthland Capital
16.01.2015Intel Market PerformCowen and Company, LLC
16.01.2015Intel Mkt PerformCharter Equity
05.01.2015Intel Sector PerformRBC Capital Markets
16.10.2014Intel SellGoldman Sachs Group Inc.
16.10.2013Intel verkaufenMorgan Stanley
28.06.2013Intel verkaufenMorgan Stanley
17.04.2013Intel verkaufenMorgan Stanley
19.12.2012Intel underperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Intel Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Intel Corp. Analysen

Heute im Fokus

DAX verliert klar -- Dow im Minus -- Griechenland will enger mit Russland kooperieren -- Airbus verwarf System zur automatischen Pilotenkontrolle -- Tesla, IBM, Nemetschek im Fokus

Microsoft stellt neues Tablet Surface 3 vor. Weitere US-Kabel-Hochzeit: Charter Communications greift nach Bright House. Samsung und LG wollen ihre Rechtsstreitereien beenden. Probleme im Energiegeschäft werden Siemens wohl noch lange beschäftigen. Gazprom nach russischer Rechnungslegung mit Gewinneinbruch 2014.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?