22.02.2013 19:13
Bewerten
 (0)

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne

    BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag zugelegt. Das positive westeuropäische Umfeld habe gestützt, hieß es von Börsianern.

 

    In Prag verbuchte der Leitindex PX einen Aufschlag von 0,71 Prozent auf 1.000,07 Zähler. Das Handelsvolumen belief sich auf 0,75 (Vortag: 1,07) Milliarden Tschechische Kronen. Die auffälligste Kursbewegung verzeichnete die Fortuna-Aktien. Die Titel des Wettanbieters verloren 2,71 Prozent auf 82,70 Kronen.

 

    In Budapest rückte der Leitindex Bux (BUX) um 0,62 Prozent auf 18.866,70 Zähler vor. Das Handelsvolumen in Budapest lag bei 5,30 (Vortag: 9,84) Milliarden Ungarischen Forint. Auf Unternehmensebene gab es in Ungarn nur wenig Nachrichten. Magyar Olay es Gazipari (Mol) verbuchten ein Plus von 0,45 Prozent auf 17.750 Forint. Die Ölpreise setzten am Freitag nach kräftigen Verlusten in den vergangenen Handelstagen zu einer leichten Erholung an. Die Aufwärtsbewegung beim US-Ölpreis sei aber durch einen erneuten Anstieg der Ölreserven in den USA gebremst worden, hieß es von Analysten.

 

    In Warschau schloss der Leitindex Wig-20 mit plus 0,03 Prozent bei 2.437,24 Punkten nahezu unverändert. Der breiter gefasste Wig-Index (WIG) gewann 0,15 Prozent auf 45.948,12 Zähler. GPW-Papiere legten um 0,87 Prozent auf 41,86 Polnische Zloty zu. Die Warschauer Börse hatte im vergangenen Jahr einen Nettogewinn von 106,2 Millionen Zloty (25,45 Mio Euro) erzielt, was ein Rückgang um 20,8 Prozent gegenüber 2011 ist. Der Umsatz war hingegen um 1,9 Prozent auf 273,8 Millionen Zloty gestiegen und hatte damit ein Rekordniveau erreicht. Der Vorstand schlägt den Aktionären vor, 30 bis 50 Prozent des letztjährigen Gewinns als Dividende auszuschütten.

 

    Grupa Lotos verbuchten ein Plus von 1,00 Prozent auf 40,40 Zloty. Der Investmentfonds Aviva hat seinen Anteil an dem Ölunternehmen auf über fünf Prozen erhöhtt. Agora gingen nach Zahlen mit minus 0,57 Prozent auf 8,75 Zloty in das Wochenende. Das Medienunternehmen hatte im abgelaufenen Jahr einen Verlust von 9 Millionen Zloty verzeichnet. Zudem sieht sich der Zeitungsherausgeber einem deutlich schrumpfenden Werbemarkt gegenüber.

 

    Der russische RTS-Interfax-Index (RTS) gewann 0,15 Prozent auf 1.551,04 Punkte./ste/APA/ck/he

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
Jetzt durchklicken
In diesen Städten möchten die Deutschen leben
Jetzt durchklicken
Welche Ideen hält Google für die Zukunft bereit?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern wird der American Dream gelebt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?