Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

03.01.2013 19:18

Senden

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Moskau geschlossen

Erste Group Bank zu myNews hinzufügen Was ist das?


    BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Donnerstag mehrheitlich gewonnen. Händler verwiesen zwar auf eine gewisse Ernüchterung nach dem Kompromiss im US-Haushaltsstreit. ADP-Arbeitsmarktdaten sorgten am Nachmittag aber teilweise für eine etwas freundlichere Stimmung: Die Beschäftigung im Privatsektor war im Dezember in den USA deutlicher gestiegen als erwartet. In Moskau blieb die Börse wegen eines Feiertages geschlossen.

 

    In Warschau stieg der Wig-20 um 0,08 Prozent auf 2.628,36 Punkte. Der breiter gefasste Wig (WIG) rückte um 0,24 Prozent auf 48.222,72 Zähler vor. Mit Blick auf Einzelwerte verteuerten sich die Aktien von KGHM Polska Miedz (KGHM Polska Miedź) um 0,21 Prozent auf 193,50 Zloty. Einer polnischen Tageszeitung zufolge einigte sich der Bergbaukonzern mit der Gewerkschaft auf kleinere Änderungen in den Kollektivverträgen. Dennoch solle beim nächsten Treffen am 15. Januar erneut über die Löhne verhandelt werden. Für die Papiere des Baukonzerns Polimex ging es um 1,61 Prozent auf 0,61 Polnische Zloty nach unten. Laut dem Übergangschef Robert Oppenheim werden im vierten Quartal nicht mehr Abschreibungen vorgenommen.

 

    An der Prager Börse sank der Leitindex PX um 0,28 Prozent auf 1.063,04 Zähler. Die Aktien von Ceske Energeticke Zavody (CEZ) (CEZ AS) büßten 0,76 Prozent auf 675,00 Tschechische Kronen ein. Mittlerweile rechnet auch der Energiekonzern damit, seine Lizenz in Albanien zu verlieren. Seit Monaten schwelt eine Streit zwischen der albanischen Regierung und CEZ über nicht bezahlte Stromrechnungen und ausstehende Steuerzahlungen. Seit Anfang Januar steht nun CEZ Shperndarje, die albanische Tochter von CEZ, zum Verkauf. CETV stiegen um 1,34 Prozent auf 121,45 Kronen. Bankwerte schlossen mit unterschiedlichen Vorzeichen: Erste Group (Erste Group Bank) verteuerten sich um 0,32 Prozent auf 634,00 Kronen, während Komercni Banka um 0,63 Prozent auf 4.104,00 Kronen nachgaben.

 

    In Budapest behauptete sich der Leitindex Bux (BUX) dank der Gewinne von OTP Bank (Orságos Takar És Ker BK ON) und Richter Gedeon gegen den internationalen Trend. Der Bux schloss mit plus 0,75 Prozent bei 18.626,78 Punkten. OTP kletterten um 1,52 Prozent auf 4.325 Ungarische Forint nach oben, und Richter Gedeon stiegen um 1,03 Prozent auf 37.160 Forint. E-Star sackten nach einer beschlossenen Kapitalerhöhung um 5,05 Prozent auf 188 Forint ab./mis/he

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Erste Group Bank AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
12.11.12Erste Group Bank kaufenDie Actien-Börse
31.10.12Erste Group Bank neutralExane-BNP Paribas SA
31.10.12Erste Group Bank neutralNomura
31.10.12Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
31.10.12Erste Group Bank equal-weightMorgan Stanley
12.11.12Erste Group Bank kaufenDie Actien-Börse
31.10.12Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
09.08.12Erste Group Bank buyCitigroup Corp.
01.08.12Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
19.07.12Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
31.10.12Erste Group Bank neutralExane-BNP Paribas SA
31.10.12Erste Group Bank neutralNomura
31.10.12Erste Group Bank equal-weightMorgan Stanley
19.10.12Erste Group Bank neutralNomura
20.09.12Erste Group Bank neutralUBS AG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Erste Group Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen