03.01.2013 19:18
Bewerten
(0)

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Moskau geschlossen

    BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Donnerstag mehrheitlich gewonnen. Händler verwiesen zwar auf eine gewisse Ernüchterung nach dem Kompromiss im US-Haushaltsstreit. ADP-Arbeitsmarktdaten sorgten am Nachmittag aber teilweise für eine etwas freundlichere Stimmung: Die Beschäftigung im Privatsektor war im Dezember in den USA deutlicher gestiegen als erwartet. In Moskau blieb die Börse wegen eines Feiertages geschlossen.

 

    In Warschau stieg der Wig-20 um 0,08 Prozent auf 2.628,36 Punkte. Der breiter gefasste Wig (WIG) rückte um 0,24 Prozent auf 48.222,72 Zähler vor. Mit Blick auf Einzelwerte verteuerten sich die Aktien von KGHM Polska Miedz (KGHM Polska Miedź) um 0,21 Prozent auf 193,50 Zloty. Einer polnischen Tageszeitung zufolge einigte sich der Bergbaukonzern mit der Gewerkschaft auf kleinere Änderungen in den Kollektivverträgen. Dennoch solle beim nächsten Treffen am 15. Januar erneut über die Löhne verhandelt werden. Für die Papiere des Baukonzerns Polimex ging es um 1,61 Prozent auf 0,61 Polnische Zloty nach unten. Laut dem Übergangschef Robert Oppenheim werden im vierten Quartal nicht mehr Abschreibungen vorgenommen.

 

    An der Prager Börse sank der Leitindex PX um 0,28 Prozent auf 1.063,04 Zähler. Die Aktien von Ceske Energeticke Zavody (CEZ) (CEZ AS) büßten 0,76 Prozent auf 675,00 Tschechische Kronen ein. Mittlerweile rechnet auch der Energiekonzern damit, seine Lizenz in Albanien zu verlieren. Seit Monaten schwelt eine Streit zwischen der albanischen Regierung und CEZ über nicht bezahlte Stromrechnungen und ausstehende Steuerzahlungen. Seit Anfang Januar steht nun CEZ Shperndarje, die albanische Tochter von CEZ, zum Verkauf. CETV stiegen um 1,34 Prozent auf 121,45 Kronen. Bankwerte schlossen mit unterschiedlichen Vorzeichen: Erste Group (Erste Group Bank) verteuerten sich um 0,32 Prozent auf 634,00 Kronen, während Komercni Banka um 0,63 Prozent auf 4.104,00 Kronen nachgaben.

 

    In Budapest behauptete sich der Leitindex Bux (BUX) dank der Gewinne von OTP Bank (Orságos Takar És Ker BK ON) und Richter Gedeon gegen den internationalen Trend. Der Bux schloss mit plus 0,75 Prozent bei 18.626,78 Punkten. OTP kletterten um 1,52 Prozent auf 4.325 Ungarische Forint nach oben, und Richter Gedeon stiegen um 1,03 Prozent auf 37.160 Forint. E-Star sackten nach einer beschlossenen Kapitalerhöhung um 5,05 Prozent auf 188 Forint ab./mis/he

 

Nachrichten zu Erste Group Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Erste Group Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.11.2012Erste Group Bank kaufenDie Actien-Börse
31.10.2012Erste Group Bank neutralExane-BNP Paribas SA
31.10.2012Erste Group Bank neutralNomura
31.10.2012Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
31.10.2012Erste Group Bank equal-weightMorgan Stanley
12.11.2012Erste Group Bank kaufenDie Actien-Börse
31.10.2012Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
09.08.2012Erste Group Bank buyCitigroup Corp.
01.08.2012Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
19.07.2012Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
31.10.2012Erste Group Bank neutralExane-BNP Paribas SA
31.10.2012Erste Group Bank neutralNomura
31.10.2012Erste Group Bank equal-weightMorgan Stanley
19.10.2012Erste Group Bank neutralNomura
20.09.2012Erste Group Bank neutralUBS AG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Erste Group Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX etwas schwächer erwartet -- Asiatische Indizes mit gemischen Vorzeichen -- Air Berlin spricht mit drei Interessenten -- US-Notenbanker uneins über nächste Zinserhöhung -- Cisco verdient weniger

Nächste Brexit-Runde könnte sich womöglich bis Dezember verschieben. Irland bleibt im Apple-Streit auf Konfrontationskurs mit der EU. Trump löst Beratergremien mit Konzernchefs auf. Japans Exportwirtschaft bleibt auf Wachstumskurs

Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
KW 32: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 32: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Air Berlin plcAB1000
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Lufthansa AG823212
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
Allianz840400
K+S AGKSAG88
Siemens AG723610
Amazon906866
TeslaA1CX3T