04.01.2013 18:52
Bewerten
 (0)

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste

    BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Freitag mehrheitlich nachgegeben. Am Vorabend hatte die US-Notenbank Fed ein mögliches Ende ihrer Anleihekäufe noch in diesem Jahr in Aussicht gestellt. Vor diesem Hintergrund konnten auch überwiegend positive US-Konjunkturdaten die Stimmung nicht nachhaltig aufhellen. In Moskau blieb die Börse wegen eines Feiertages erneut geschlossen.

 

    In Warschau sank der Leitindex Wig-20 um 1,01 Prozent auf 2.601,73 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index (WIG) verlor 0,69 Prozent auf 47.888,16 Zähler. Die Aktien der Alior Bank schlossen mit plus 1,0 Prozent bei 65,55 Zloty und kletterten damit auf den höchsten Stand seit dem Börsengang im vergangenen Monat. Wellington Management erhöhte den Anteil an dem Finanzhaus auf über fünf Prozent. Tauron verbuchten einen Gewinn von 2,07 Prozent auf 4,93 Zloty. Die Papiere von PKN Orlen gaben nach einer Abstufung auf "Sell" durch PKO Bank um 2,10 Prozent auf 51,30 Zloty nach.

 

    An der Budapester Börse kletterte der Leitindex Bux (BUX) um 0,18 Prozent auf 18.660,29 Punkte. Unter den ungarischen Standardwerten verteuerten sich Mtelekom um 1,29 Prozent auf 392 Forint. Gemischte Vorzeichen gab es im Finanzbereich: FHB Land Credit & Mortgage Bank verbuchten ein Plus von 0,74 Prozent auf 406 Forint, während OTP Bank (Orságos Takar És Ker BK ON) um 0,57 Prozent auf 4.300 Forint sanken. Die Aktien des Ölunternehmens Magyar Olay es Gazipari (Mol) verloren 0,05 Prozent auf 17.910 Forint.

 

    In Prag fiel der Leitindex PX um 0,05 Prozent auf 1.062,47 Punkte. Negative Vorzeichen gab es im Finanzbereich. Erste Group büßten 0,28 Prozent auf 632,20 Kronen ein, und Komercni Banka sanken um 1,32 Prozent auf 4.050 Kronen. Die Papiere des Energieunternehmens Ceske Energeticke Zavody (CEZ) (CEZ AS) rückten derweil 0,74 Prozent auf 680,0 Kronen vor. Unipetrol verteuerten sich um 1,14 Prozent auf 177,0 Kronen./mis/jha/

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Orságos Takar. És. Ker. BK O.N.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Orságos Takar. És. Ker. BK O.N.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.08.2012Orságos Takar És Ker BK ON buyUBS AG
19.08.2011Orságos Takar És Ker BK ON buyUniCredit Research
04.03.2011Orságos Takar És Ker BK ON buyUniCredit Research
19.05.2006OTP Bank buyRaiffeisen Centrobank
17.11.2005OTP Bank buyRaiffeisen Centrobank
16.11.2012Orságos Takar És Ker BK ON neutralUBS AG
08.11.2012Orságos Takar És Ker BK ON neutralUBS AG
18.10.2012Orságos Takar És Ker BK ON neutralUBS AG
19.05.2011Orságos Takar És Ker BK ON holdUniCredit Research
17.05.2005OTP: NeutralRaiffeisen Centrobank
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Orságos Takar. És. Ker. BK O.N. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Orságos Takar. És. Ker. BK O.N. Analysen

Meistgelesene Orságos Takar És Ker BK ON News

Orságos Takar És Ker BK ON Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?