15.11.2012 19:23
Bewerten
(0)

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Verluste in Prag und Budapest

    BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben sich am Donnerstag uneinheitlich entwickelt. Schwache Konjunkturdaten drückten nur in Prag und Budapest auf die Stimmung. So war die tschechische Volkswirtschaft auch im dritten Quartal nicht aus der Rezession herausgekommen und schrumpfte im Jahresvergleich um 1,5 Prozent. In Ungarn war die Wirtschaftsleistung im dritten Jahresviertel im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Prozent gesunken.

 

    An der Warschauer Börse stieg der Leitindex Wig-20 um 0,21 Prozent auf 2.371,77 Zähler. Der breiter gefasste Wig-Index (WIG) rückte um 0,05 Prozent auf 43.845,94 Punkte vor. Die Titel von Asseco Poland gewannen 4,63 Prozent auf 42,90 Polnische Zloty. Der Softwarehersteller hatte die Markterwartungen bei Umsatz und Gewinn im dritten Quartal übertroffen. Boryszew gaben um 1,89 Prozent auf 0,52 Zloty nach. Die Industriegruppe hatte im dritten Geschäftsquartal kräftige Rückgänge beim Nettogewinn und beim Betriebsergebnis verzeichnet. Die Analystenschätzungen wurden verfehlt.

 

    In Budapest sank der Leitindex Bux (BUX) um 1,79 Prozent auf 18.138,14 Punkte. Egis stiegen um 1,13 Prozent auf 16.990 Ungarische Forint. Die Quartalszahlen des Pharmakonzerns hatten zwar enttäuscht, das Jahresergebnis aber in etwa die Erwartungen der Analysten getroffen. Um 5,45 Prozent auf 38.400 Forint ging es hingegen für die Titel des Branchenkollegen Richter Gedeon nach unten. Marktteilnehmer begründeten den Kurssturz mit der Nachricht, dass das Unternehmen bis Ende November aus dem MSCI Hungary Index fallen soll. Die Aktien von OTP Bank (Orságos Takar És Ker BK ON) gaben um 0,62 Prozent auf 4.140 Forint nach, obwohl die Quartalszahlen der größten ungarischen Bank besser als erwartet ausgefallen waren. Als Grund für die Zurückhaltung der Anleger bei den OTP-Papieren verwiesen Analysten auf das unsichere politische und regulatorische Umfeld.

 

    An der Prager Börse büßte der Leitindex PX 0,51 Prozent auf 969,35 Punkte ein. Für die Anteilsscheine des Energieversorgers Ceske Energeticke Zavody (CEZ) (CEZ AS) ging es um 1,11 Prozent auf 692,20 Tschechische Kronen nach unten. Ebenfalls im Minus schlossen Telefonica C.R. Sie sanken um 1,36 Prozent auf 355,00 Kronen. Die größten Verluste im Leitindex verzeichneten aber NWR mit minus fünf Prozent auf 76,00 Kronen, nachdem die Papiere des Bergbaukonzerns am Vortag nach der Vorlage von Geschäftszahlen noch um 3,64 Prozent nach oben geklettert waren. Kursgewinne verzeichneten hingegen Unipetrol mit plus 1,20 Prozent auf 169,00 Kronen sowie Komercni Banka mit einem Aufschlag von 0,92 Prozent auf 3.820,00 Kronen.

 

    Der RTS-Interfax-Index (RTS) in Moskau stieg um 1,06 Prozent auf 1.381,58 Punkte./teo/APA/mis/he

 

Nachrichten zu CEZ AS

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu CEZ AS

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.11.2012CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
09.11.2012CEZ AS neutralJ.P. Morgan Cazenove
09.11.2012CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
07.09.2012CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
21.08.2012CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
19.11.2012CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
09.11.2012CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
07.09.2012CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
21.08.2012CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
09.12.2010CEZ AS kaufenMinerva Investments Taurus AG
09.11.2012CEZ AS neutralJ.P. Morgan Cazenove
16.08.2011CEZ AS holdUniCredit Research
22.07.2011CEZ AS holdUniCredit Research
21.04.2011CEZ AS holdUniCredit Research
17.03.2011CEZ AS equal-weightMorgan Stanley
07.08.2012CEZ AS reduceNomura
29.11.2011CEZ AS reduceNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CEZ AS nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

CEZ AS Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Air Berlin plcAB1000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
Nordex AGA0D655
Amazon906866
AlibabaA117ME
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Lufthansa AG823212
BMW AG519000