Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

15.11.2012 19:23

Senden

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Verluste in Prag und Budapest

CEZ AS zu myNews hinzufügen Was ist das?


    BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben sich am Donnerstag uneinheitlich entwickelt. Schwache Konjunkturdaten drückten nur in Prag und Budapest auf die Stimmung. So war die tschechische Volkswirtschaft auch im dritten Quartal nicht aus der Rezession herausgekommen und schrumpfte im Jahresvergleich um 1,5 Prozent. In Ungarn war die Wirtschaftsleistung im dritten Jahresviertel im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Prozent gesunken.

 

    An der Warschauer Börse stieg der Leitindex Wig-20 um 0,21 Prozent auf 2.371,77 Zähler. Der breiter gefasste Wig-Index (WIG) rückte um 0,05 Prozent auf 43.845,94 Punkte vor. Die Titel von Asseco Poland gewannen 4,63 Prozent auf 42,90 Polnische Zloty. Der Softwarehersteller hatte die Markterwartungen bei Umsatz und Gewinn im dritten Quartal übertroffen. Boryszew gaben um 1,89 Prozent auf 0,52 Zloty nach. Die Industriegruppe hatte im dritten Geschäftsquartal kräftige Rückgänge beim Nettogewinn und beim Betriebsergebnis verzeichnet. Die Analystenschätzungen wurden verfehlt.

 

    In Budapest sank der Leitindex Bux (BUX) um 1,79 Prozent auf 18.138,14 Punkte. Egis stiegen um 1,13 Prozent auf 16.990 Ungarische Forint. Die Quartalszahlen des Pharmakonzerns hatten zwar enttäuscht, das Jahresergebnis aber in etwa die Erwartungen der Analysten getroffen. Um 5,45 Prozent auf 38.400 Forint ging es hingegen für die Titel des Branchenkollegen Richter Gedeon nach unten. Marktteilnehmer begründeten den Kurssturz mit der Nachricht, dass das Unternehmen bis Ende November aus dem MSCI Hungary Index fallen soll. Die Aktien von OTP Bank (Orságos Takar És Ker BK ON) gaben um 0,62 Prozent auf 4.140 Forint nach, obwohl die Quartalszahlen der größten ungarischen Bank besser als erwartet ausgefallen waren. Als Grund für die Zurückhaltung der Anleger bei den OTP-Papieren verwiesen Analysten auf das unsichere politische und regulatorische Umfeld.

 

    An der Prager Börse büßte der Leitindex PX 0,51 Prozent auf 969,35 Punkte ein. Für die Anteilsscheine des Energieversorgers Ceske Energeticke Zavody (CEZ) (CEZ AS) ging es um 1,11 Prozent auf 692,20 Tschechische Kronen nach unten. Ebenfalls im Minus schlossen Telefonica C.R. Sie sanken um 1,36 Prozent auf 355,00 Kronen. Die größten Verluste im Leitindex verzeichneten aber NWR mit minus fünf Prozent auf 76,00 Kronen, nachdem die Papiere des Bergbaukonzerns am Vortag nach der Vorlage von Geschäftszahlen noch um 3,64 Prozent nach oben geklettert waren. Kursgewinne verzeichneten hingegen Unipetrol mit plus 1,20 Prozent auf 169,00 Kronen sowie Komercni Banka mit einem Aufschlag von 0,92 Prozent auf 3.820,00 Kronen.

 

    Der RTS-Interfax-Index (RTS) in Moskau stieg um 1,06 Prozent auf 1.381,58 Punkte./teo/APA/mis/he

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu CEZ AS

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
19.11.12CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
09.11.12CEZ AS neutralJ.P. Morgan Cazenove
09.11.12CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
07.09.12CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
21.08.12CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
19.11.12CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
09.11.12CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
07.09.12CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
21.08.12CEZ AS outperformExane-BNP Paribas SA
09.12.10CEZ AS kaufenMinerva Investments Taurus AG
09.11.12CEZ AS neutralJ.P. Morgan Cazenove
16.08.11CEZ AS holdUniCredit Research
22.07.11CEZ AS holdUniCredit Research
21.04.11CEZ AS holdUniCredit Research
17.03.11CEZ AS equal-weightMorgan Stanley
07.08.12CEZ AS reduceNomura
29.11.11CEZ AS reduceNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CEZ AS nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

CEZ AS Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen