24.07.2012 11:19
Bewerten
 (0)

Aktien TecDax: Moderate Erholung - Software AG nach Zahlen plus 9%

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Dank der Kursgewinne einiger Schwergewichte hat sich der TecDax (TecDAX) am Dienstag etwas erholt. Am späten Vormittag stieg der Auswahlindex für deutsche Technologiewerte um 0,23 Prozent auf 747,00 Punkte. Im Fokus stand eine ganze Reihe von Unternehmenszahlen. Die Aktien der Software AG (Software), die tags zuvor noch unter dem Weggang eines weiteren Managers gelitten hatten, verteuerten sich um knapp neun Prozent und nahmen damit den Spitzenplatz ein. Dank starker Lizenzerlöse hatte der SAP-Konkurrent im zweiten Quartal deutlich mehr umgesetzt als von Experten erwartet.

 

    Auch einige Solarwerte gehörten zu den Favoriten der Anleger. So gewannen Solarworld (SolarWorld) ungeachtet einer Kurszielsenkung knapp acht Prozent und SMA Solar (SMA Solar Technology) rückten um anderthalb Prozent vor. Das Diagnostik-und Biotechunternehmen Stratec Biomedical (STRATEC Biomedical) profitiert derweil weiter von einer hohen Nachfrage nach bereits etablierten Produkten. Die Aktien verloren dennoch bei sehr dünnen Umsätzen 0,75 Prozent.

 

    Die Kontron-Titel (Kontron) reagierten mit einem Kursrutsch von gut elf Prozent auf enttäuschende Zahlen und einen gesenkten Ausblick. Equinet strich die Kaufempfehlung für die Aktie des Minicomputer-Herstellers und stellte sie unter Beobachtung. Bei Dialog Semiconductor sorgten die Quartalszahlen für ebenfalls deutliche Verluste von mehr als neun Prozent. Börsianer sprachen von gemischten Zahlen des Halbleiterherstellers und einem enttäuschenden Umsatzausblick für das dritte Quartal./gl/ag

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Software AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Software AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.03.2015Software HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.03.2015Software NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.02.2015Software HaltenDZ-Bank AG
09.02.2015Software SellSociété Générale Group S.A. (SG)
05.02.2015Software SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.02.2015Software buyequinet AG
05.02.2015Software overweightMorgan Stanley
03.02.2015Software overweightMorgan Stanley
29.01.2015Software buyequinet AG
29.01.2015Software buyUBS AG
03.03.2015Software HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.03.2015Software NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.02.2015Software HaltenDZ-Bank AG
05.02.2015Software NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.01.2015Software HaltenIndependent Research GmbH
09.02.2015Software SellSociété Générale Group S.A. (SG)
05.02.2015Software SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.02.2015Software ReduceKepler Cheuvreux
29.01.2015Software ReduceKepler Cheuvreux
29.01.2015Software SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Software AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Software AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Verlusten -- Euro verharrt auf 11-Jahres-Tief -- Athen lockt säumige Schuldner -- RBS streicht 14.000 Stellen -- Henkel, Axel Springer, Standard Chartered im Fokus

Airbus bekommt A350-Darlehen und Hubschrauber-Aufträge. Streiks bereiten Deutscher Bank neue Kopfschmerzen. E.ON macht 2014 angeblich rund 3 Milliarden Euro Verlust. Buffetts Berkshire Hathaway plant offenbar erste Euro-Anleihe. US-Notenbanker Evans möchte Zinswende erst im Jahr 2016.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?