11.04.2012 19:03
Bewerten
 (0)

Aktien Wien Schluss: - Alcoa-Zahlen verdrängen Krisenängste

    WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit starken Gewinnen geschlossen. Der ATX stieg um 37,31 Punkte oder 1,85 Prozent auf 2.052,31 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 37 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.015 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,77 Prozent, DAX/Frankfurt +1,03 Prozent, FTSE/London +0,70 Prozent und CAC-40/Paris +0,62 Prozent.

 

     Nach dem Kursrutsch vom Vortag konnte sich die Börse am Mittwoch wieder erholen. Für gute Stimmung sorgte wie an anderen Börsen auch ein positiver Auftakt der US-Ergebnisberichtssaison. Der Aluminium-Konzern Alcoa hat überraschend einen Nettogewinn für sein erstes Quartal gemeldet. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Verlust gerechnet.

 

     Die jüngsten Ängste vor der europäischen Schuldenkrise rückten mit den guten Alcoa-Zahlen wieder etwas in den Hintergrund. Die Stimmung dürfte aber angesichts der Krise weiter nervös bleiben, erwarten Marktteilnehmer.

 

     Gut gesucht waren in ganz Europa Bankenwerte, nachdem HSBC in einer aktuellen Studie eine Übergewichtung europäischer Bankaktien empfohlen hatte. In Wien stiegen Raiffeisen (Raiffeisen Bank International) um 5,40 Prozent auf 23,14 Euro. Die Analysten der Credit Suisse hatten zuletzt ihr Kursziel für die Raiffeisen-Aktie von 27 auf 35 Euro erhöht. Erste Group (Erste Group Bank) legten 2,66 Prozent auf 15,81 Euro zu.

 

     Gute Nachfrage gab es auch in Voestalpine (voestalpine) (plus 3,78 Prozent auf 23,62 Euro) und OMV (plus 2,43 Prozent auf 25,53 Euro). Größere Abgaben gab es in Intercell   (Intercell) (minus 5,56 Prozent auf 2,55 Euro)./mik/APA/fn

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu OMV AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu OMV AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.03.2013OMV verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
23.01.2013OMV haltenHSBC Trinkaus & Burkhardt AG
09.11.2012OMV underperformCredit Suisse Group
08.11.2012OMV neutralUBS AG
08.11.2012OMV neutralNomura
11.05.2012OMV kaufenErste Bank AG
09.05.2012OMV buySociété Générale Group S.A. (SG)
27.04.2012OMV kaufenErste Bank AG
25.04.2012OMV buySociété Générale Group S.A. (SG)
09.03.2012OMV kaufenErste Bank AG
23.01.2013OMV haltenHSBC Trinkaus & Burkhardt AG
08.11.2012OMV neutralUBS AG
08.11.2012OMV neutralNomura
08.11.2012OMV holdSociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.2012OMV neutralJ.P. Morgan Cazenove
21.03.2013OMV verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2012OMV underperformCredit Suisse Group
18.10.2012OMV underperformCredit Suisse Group
04.06.2012OMV sellCitigroup Corp.
12.03.2012OMV sellCitigroup Corp.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für OMV AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr OMV AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch fester -- Dow stabil erwartet -- Unabhängige Griechen wollen zusammen mit Syriza regieren -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Opec: Ölpreise können wieder auf 200 US-Dollar pro Barrel steigen. Kündigung von Altverträgen: Weitere Bausparkassen wollen nachziehen. Rheinmetall-Anleger fürchten eingeschränkte Waffenexporte. Ausblick: Fed hält Kurs auf Zinserhöhung in diesem Jahr. IPO: Apollo-Optik-Besitzer will mit Börsengang 1,1 Mrd Euro erlösen.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?