03.01.2013 18:16
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Aktien Wien Schluss: Gewinne auch am zweiten Börsentag im neuen Jahr

    WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat auch am Donnerstag mit Kursgewinnen geschlossen. Der ATX stieg um 0,43 Prozent auf 2.486,88 Punkte. Nachdem Gewinnmitnahmen über weite Strecken des Handelstages belastet hatten, drehte der ATX im Späthandel ins Plus. Damit konnte die Wiener Börse erneut im positiven Terrain schließen. Am Vortag - der ersten Handelssitzung im neuen Börsenjahr - hatte der ATX bereits beflügelt von dem Kompromiss im US-Budgetstreit mehr als drei Prozent gewonnen.

 

    Auf Unternehmensebene lagen zu den heimischen Werten fast keine Neuigkeiten vor. Erneut positive Vorzeichen präsentierten die Bankentitel. Erste Group (Erste Group Bank) gingen mit plus 0,68 Prozent auf 25,21 Euro aus dem Tag. Raiffeisen (Raiffeisen Bank International) schlossen mit plus 0,43 Prozent auf 32,90 Euro. Beide Aktien konnten bereits am Vortag jeweils um mehr als vier Prozent zulegen.

 

    Die TA-Aktie befestigte sich um 0,63 Prozent auf 5,90 Euro. Telekom Austria (ThyssenKrupp) (TA) hat die Orange-Diskonttochter Yesss! wie geplant gekauft. Der Erwerb ist heute vollzogen worden, hieß es vom Mobilfunker.

 

    Das stärkste Plus unter den heimischen Schwergewichten konnte OMV  (OMV) (plus 1,42 Prozent auf 28,24 Euro) einstreichen. Den auffälligsten Kursabschlag zeigte Zumtobel. Die Aktie des Leuchtenherstellers rasselte um 3,02 Prozent auf 10,61 Euro in die Verlustzone, nachdem die Papiere am Vortag noch um mehr als neun Prozent hochgesprungen waren. Palfinger knickten um 2,72 Prozent auf 17,01 Euro ein. Am Mittwoch waren die Titel des Kranherstellers jedoch um mehr als sechs Prozent angezogen./ste/APA/jha

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu ThyssenKrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
18.07.2014ThyssenKrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
14.07.2014ThyssenKrupp UnderweightHSBC
02.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
18.07.2014ThyssenKrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
02.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
01.07.2014ThyssenKrupp buyJefferies & Company Inc.
30.06.2014ThyssenKrupp kaufenIndependent Research GmbH
17.06.2014ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
03.06.2014ThyssenKrupp HoldWarburg Research
15.05.2014ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014ThyssenKrupp NeutralMacquarie Research
14.05.2014ThyssenKrupp Holdequinet AG
21.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
14.07.2014ThyssenKrupp UnderweightHSBC
30.06.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
27.05.2014ThyssenKrupp verkaufenDZ-Bank AG
22.05.2014ThyssenKrupp SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ThyssenKrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?