20.06.2012 18:25
Bewerten
(0)

Aktien Wien Schluss: Kursgewinne - Hoffen auf US-Notenbank

    WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei schwachem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Nach einem orientierungslosen Vormittagsgeschäft konnte sich der ATX gegen Mittag nachhaltig in die Gewinnzone vorarbeiten und schloss dort mit einem Plus von 0,56 Prozent auf 1.976,10 Punkte. Einige Investoren hofften weiterhin auf die Ankündigung einer weiteren Lockerung der US-Geldpolitik anlässlich der am Mittwochabend anstehenden Zinssitzung der Notenbank Fed, sagten Marktteilnehmer. Auch eine gewisse Entspannung an den Anleihenmärkten Italiens und Spaniens habe das positive Sentiment an den Aktienmärkten gestützt.

 

    Indes steht in Griechenland drei Tage nach der Parlamentswahl eine Regierungskoalition unter Führung der Konservativen. Als Ministerpräsident wurde der Vorsitzende der Partei Neue Demokratie, Antonis Samaras, vereidigt. Zuvor hatte er sich mit der sozialdemokratischen PASOK und der gemäßigten Demokratischen Linken auf eine Koalition geeinigt.

 

    In Wien knüpften Voestalpine (VOGT electronic) und RHI  (RHI) an ihre Vortagesgewinne an und stiegen um weitere 2,36 Prozent auf 22,81 Euro beziehungsweise 3,33 Prozent auf 18,60 Euro. Marktteilnehmer verwiesen erneut auf den starken Rohstoffsektor als Stütze für den Stahlwert und die Aktie des Feuerfestkonzerns.

 

    Größere Nachfrage gab es auch nach einigen Immobilienwerten. So stiegen CA Immo Anlagen um 2,75 Prozent auf 7,54 Euro und die schwergewichtige Immofinanz-Aktie verbesserte sich um 2,99 Prozent auf 2,48 Euro.

 

    OMV  (OMV) verbuchten ein moderates Plus von 0,25 Prozent auf 23,60 Euro. Der Öl- und Gaskonzern hatte den Abschluss mehrere Deals über seine britische Tochter zur Neuausrichtung seiner Förderaktivitäten in der Nordsee bekannt gegeben.

 

    Indes büßten die heimischen Bankwerte Erste Group (Erste Group Bank) und Raiffeisen (Raiffeisen Bank International) gegen den europäischen Branchentrend um 1,37 Prozent auf 14,40 Euro bzw. 0,80 Prozent auf 24,80 Euro ein. Letzteres Institut hielt am Berichtstag seine Hauptversammlung ab. Dabei wählten die Aktionäre Heinrich Schaller (Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG) und Günther Reibersdorfer (Raiffeisenverband Salzburg) bis 2016 neu in den Aufsichtsrat. Sie lösen damit Hannes Schmid und Ludwig Scharinger ab.

 

    Ein Analystenkommentar lag zur Wochenmitte zur Telekom Austria vor. Die Wertpapieranalysten der Erste Group haben die Empfehlung für den Titel auf "accumulate" von "reduce" hoch genommen, das Kursziel wurde auf 9,00 von zuvor 8,20 Euro aufgestockt. Die Telekomaktie beendete die Sitzung mit einem Aufschlag von 0,75 Prozent auf 8,05 Euro../ana/APA/jha

 

Anzeige

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:01 Uhrthyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
21.08.2017thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.08.2017thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.08.2017thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
17.08.2017thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
21.08.2017thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.08.2017thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
15.08.2017thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
15.08.2017thyssenkrupp OutperformRBC Capital Markets
14.08.2017thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
11:01 Uhrthyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
21.08.2017thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.08.2017thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
11.08.2017thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.08.2017thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
11.08.2017thyssenkrupp SellS&P Capital IQ
10.08.2017thyssenkrupp SellUBS AG
23.05.2017thyssenkrupp SellUBS AG
18.05.2017thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
12.05.2017thyssenkrupp SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX stabil -- K+S-Aktien legen zu -- Tesla-Marktwert wieder hinter BMW -- Walmart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon -- Bayer, RWE, E.ON, Uniper, innogy, Air Berlin, Salesforce im Fokus

WPP-Aktie bricht ein: WPP senkt wegen schwacher Nachfrage Prognose. zooplus-Aktie erholt sich nach Hochstufung durch Oddo. Steinhoff bringt Afrika-Tochter Star bis Ende September an die Börse. Drillisch und Aurubis werden in den Stoxx Europe 600 aufgenommen.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
Die ärmsten Länder der EU
Hier ist das BIP schlechter als im Durchschnitt
Vor diesen Berufen macht die Digitalisierung keinen Halt
Diese Jobs sind besonders stark bedroht
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
K+S AGKSAG88
BMW AG519000
BASFBASF11
Amazon906866
Allianz840400
AlibabaA117ME
Nordex AGA0D655