06.11.2012 19:07
Bewerten
 (0)

Aktien Wien Schluss: Kursplus vor US-Wahlentscheidung

    WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Dienstag etwas höher geschlossen. Der Austrian-Traded-Index (ATX) (ATX) stieg 9,86 Punkte oder 0,44 Prozent auf 2.231,24 Einheiten. Auch an den europäischen Börsen herrschte im Vorfeld des mit Spannung erwarteten Wahlausganges der US-Präsidentenwahl eine abwartende Stimmung mit freundlichem Unterton.

 

    Auf Unternehmensebene rückten die veröffentlichten Geschäftszahlen die entsprechenden Unternehmen in den Fokus. Die Andritz -Aktien schlossen mit minus 1,38 Prozent auf 47,19 Euro. Analysten bewerteten in einer ersten Betrachtung des vorgelegten Zahlenwerkes, dass die Drittquartals-Ergebnisse im Rahmen der Prognosen lagen. Andere sprachen von leicht enttäuschten Erwartungen.

 

    RHI (RHI) verabschiedeten sich mit minus 0,99 Prozent auf 21,97 Euro aus dem Börsentag. Die Analysten von der Berenberg Bank schreiben von guten Ergebnissen im Drittquartal. Das Betriebsergebnis übertraf deutlich die Prognosen.

 

    AMAG verbuchten ebenfalls ein Minus und zwar von 0,39 Prozent auf 21,71 Euro. Die Experten von der Berenberg Bank stuften hier die Drittquartalszahlen der Aluminiumschmiede als leicht über den eigenen Prognosen ein und verwiesen vor allem auf die gestiegene Kapazitätsauslastung.

 

    Unter den schwergewichteten Banken zeigten Raiffeisen (Raiffeisen Bank International) ein deutliches Plus von 2,73 Prozent auf 21,80 Euro. Erste Group (Erste Group Bank) verbuchten nach volatilem Verlauf ebenfalls einen klaren Kursgewinn von 1,84 Prozent 20,52 Euro.

 

    Strabag schossen um 6,97 Prozent auf 21,80 Euro in die Höhe. Im Handel sprach man von bestätigten Zahlen des Baukonzerns ohne nähere Angaben zu machen. Strabag bewirbt sich zudem um den Bau des neuen Passagierterminals am Laibacher Flughafen. Für die 72 Millionen Euro schwere Investition gibt es sieben Angebote, hieß es weiter.

 

    Telekom Austria (ThyssenKrupp) -Anteilsscheine gingen um 0,63 Prozent auf 4,88 Euro zurück. Die Analysten von Nomura Equity Research nahmen ihr Kursziel für die Titel auf 5,3 Euro zurück. Die Empfehlung lautet weiterhin "Reduce"./ste/APA/she

 

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.11.2016thyssenkrupp buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2016thyssenkrupp buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.11.2016thyssenkrupp OutperformBNP PARIBAS
29.11.2016thyssenkrupp HaltenBankhaus Lampe KG
29.11.2016thyssenkrupp buyBaader Bank
29.11.2016thyssenkrupp buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2016thyssenkrupp buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.11.2016thyssenkrupp OutperformBNP PARIBAS
29.11.2016thyssenkrupp buyBaader Bank
29.11.2016thyssenkrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
29.11.2016thyssenkrupp HaltenBankhaus Lampe KG
29.11.2016thyssenkrupp NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2016thyssenkrupp HaltenBankhaus Lampe KG
29.11.2016thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
27.11.2016thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
29.11.2016thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
29.11.2016thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
29.11.2016thyssenkrupp SellS&P Capital IQ
17.11.2016thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
25.10.2016thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Verlust ins Wochenende -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote sinkt auf tiefsten Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods. Italien soll Staatshilfe für Monte dei Paschi beantragen. Hillary Clintons Vorsprung vor Donald Trump ist noch größer als bislang angenommen.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?