19.12.2012 10:23
Bewerten
 (0)

Staatsanwaltschaft klagt Ex-Porsche-Chefs Wiedeking und Härter an

Aktienkursmanipulation
Nach dem gescheiterten Übernahmeversuch bei VW werden die Ex-Porsche-Vorstände Wendelin Wiedeking und Holger Härter wegen Aktienkursmanipulation angeklagt.
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erhob am Mittwoch Anklage und wirft den früheren Top-Managern vor, während des Übernahmeversuchs von Porsche bei Volkswagen 2008/09 Anleger und Finanzwelt getäuscht zu haben.

Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft haben die Porsche-Manager ihre Absicht, nach der Macht bei VW zu greifen, verheimlicht und zu spät offengelegt. Die Behörde spricht in ihrer Mitteilung nur von zwei ehemaligen Vorständen ohne eine Namensnennung. Verteidiger von Wiedeking und Härter wiesen die Vorwürfe aus der Anklage allerdings am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung als "unbegründet" zurück. Das Landgericht Stuttgart muss nun entscheiden, ob es die Anklage der Staatsanwaltschaft zulässt und tatsächlich eine Verhandlung startet.

Ex-Porsche-Chef Wiedeking und sein damaliger Finanzvorstand Härter standen bis zur aktuellen Entscheidung für eine Anklage jahrelang im Fokus der Ermittler - vom Bündel der anfänglichen Anschuldigungen ist inzwischen aber vieles fallengelassen worden. So hatte es zunächst Vorwürfe wegen zweierlei Straftatbestände der Marktmanipulation gegeben, wovon einer im Frühling 2011 fallengelassen wurde. Auch den bis zur aktuellen Mitteilung aufrechterhaltenen Vorwurf der Untreue brachte die Staatsanwaltschaft nun am Ende doch nicht zur Anklage.

Gegen Härter startete allerdings diesen September bereits ein Prozess um Kreditbetrug. Er und zwei seiner damaligen Führungskräfte aus dem Finanzbereich sollen ebenfalls im Zusammenhang mit dem am Ende gescheiterten Angriff auf VW eine Bank bei Kreditverhandlungen fehlinformiert haben. In diesem Prozess ist ein Ende nicht absehbar. Gegen Wiedeking hatte es nie Ermittlungen in diese Richtung gegeben.

STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: Max Earey / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Porsche

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.12.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.12.2014Porsche NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2014Porsche HoldCommerzbank AG
10.12.2014Porsche HoldCommerzbank AG
10.12.2014Porsche NeutralCitigroup Corp.
18.12.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.11.2014Porsche buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.11.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.10.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.09.2014Porsche OutperformBernstein Research
12.12.2014Porsche NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2014Porsche HoldCommerzbank AG
10.12.2014Porsche HoldCommerzbank AG
10.12.2014Porsche NeutralCitigroup Corp.
12.11.2014Porsche HaltenIndependent Research GmbH
03.12.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Porsche ReduceKepler Cheuvreux
11.11.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
17.10.2014Porsche UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Porsche Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?