13.11.2011 08:00
Bewerten
(7)

Tückisches Umtauschangebot für Fondsanleger

Aktienofferte: Tückisches Umtauschangebot für Fondsanleger | Nachricht | finanzen.net
Tückisches Umtauschangebot für Fondsanleger
Aktienofferte
DRUCKEN
Am 24. und 25. November stimmen 2500 Anleger des Emissionshauses Berlin Atlantic Capital (BAC) über die Auflösung ihrer Infratrust-Fonds ab.
€uro am Sonntag
von Michael H. Schulz

Damit werden sie auch über die Einlage von US-Mobilfunktürmen in die nicht börsen­notierte Communications Infrastructure Group (CIG) Wireless abstimmen. Der schnelle Rückzug des Initiators aus den Fondsbeteiligungen hat aber einen Haken. Denn Anleger müssen zuvor mehrheitlich zustimmen, die Funktürme in die nicht börsennotierte CIG Wireless einzubringen. Bisher war die CIG Generalunternehmer der US-Mobilfunkturmbeteiligungen. Seit Kurzem gehört sie mehrheitlich der Schweizer Private-Equity-Firma Enex Management. Enex hat die CIG mit dem Börsenmantel Cyber Supply fusioniert, um so günstig einen US-Börsengang im Frühjahr 2012 zu starten. Selbst das ist aber ungewiss.

In den Mantel wurde zuvor das Management für die Fonds eingebracht. Das Kauf­angebot für die US-Mobilfunkmasten beträgt 37,9 Millionen Dollar. Gezahlt wird nicht Cash, sondern über die Ausgabe von CIG-Vorzugsaktien für drei US-Dollar pro Stück. Dafür bekommen Anleger eine jährliche Vorabverzinsung von sechs Prozent auf den Wert der Aktien. Klingt gut, ist aber Spiegelfechterei: Die Vorzüge sind stimmrechtslose Aktien an einer AG, die mit den Türmen erwähnenswerte Buchwerte besitzt, auf die Anleger aber nicht voll zugreifen können.

BAC begründet den Tausch mit der besseren Handelbarkeit. Fungibel sind die Vorzüge aber erst mit der Barauszahlung Ende 2014 oder ein Jahr nach Umwandlung in Stammaktien. Das ist zwar früher als der Exit in den Fondsbeteiligungen, hat aber Nachteile. Bedingung für die Umwandlung ist, dass der Wert der Stammaktien auf mindestens 180 Prozent des Ausgabepreises der Vorzüge steigt.


Hier gehts zum aktuellen Heft

Bei einem Ausgabepreis von drei US-Dollar pro Aktie müsste der Kurs der Stämme auf 5,40 US-Dollar steigen. Die Chance besteht nach ­einem Börsengang, ist aber „eine hohe Hürde“, meint Gerd Bennewirtz, Fondsverwalter, Blogger und Marktkenner. In diesem Fall erhalten Anleger ihr eingesetztes Kapital einschließlich möglicher Gewinnchancen zurück. „Im anderen Fall bleibt ihnen nur der Wert der Vorzüge, deren Anzahl sich nach dem Verkaufserlös der Mobilfunkmasten richtet und damit nur ein Drittel der ursprünglichen Investition ausmacht.“

Als Fondsanleger sind sie hingegen bisher Miteigentümer. Statt weiter in ein aktiv gemanagtes Mobilfunkmast-Portfolio zu investieren, steckt ihr Geld in einem Unternehmen mit Funktürmen, für das es derzeit keine Fundamentalzahlen gibt. Vorbörslich notiert die Aktie bei vier US-Dollar. Kenner wissen allerdings, dass solche Kurse manipulierbar sind. Stefan Beiten, Inhaber von BAC, hält über die BAC Holding dagegen sofort 500.000 stimmberechtigte Stammaktien an CIG Wireless.

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow rot - Deutsche Bank warnt vor Bitcoin -- Tesla bringt pro Stunde eine halbe Million Dollar durch -- Salesforce enttäuscht mit Gewinnausblick -- Uniper, BASF im Fokus

ProSieben-Aktie dürfte vorerst im DAX bleiben - GERRY WEBER im SDAX akut gefährdet. Deutsche Bank sieht US-Aktien auch 2018 auf Wachstumskurs. Disneys Streamingdienst soll viel preisgünstiger werden als Netflix. Android-Geräte betroffen: Bot räumt deutsche Konten leer.

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AIXTRON SEA0WMPJ
BP plc (British Petrol)850517
GeelyA0CACX
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T