15.03.2013 10:39
Bewerten
 (0)

Klage verhindert Osram-Börsengang im April

Aktionäre gegen Abspaltung
Siemens wird seine Licht-Tochter Osram nicht wie gedacht im April abspalten und an die Börse bringen können.
Eine Gruppe von Siemens-Aktionären will die geplante Osram-Abspaltung gerichtlich verhindern.

   Der Münchener Industriekonzern hält die Klage zwar für unbegründet und will die Abspaltung weiter vorantreiben. Wegen der Klage kommt der April als Termin dafür aber nicht mehr in Frage.

   "Die Siemens-Aktionäre haben uns auf der Hauptversammlung Ende Januar mit einer überwältigenden Mehrheit von über 98 Prozent den klaren Auftrag gegeben, Osram über den Weg der Abspaltung an die Börse zu bringen. Dieses Mandat werden wir zügig und zuverlässig im Interesse unserer Aktionäre umsetzen", erklärte Siemens-Finanzchef Joe Kaeser am Freitag laut einer Pressemitteilung.

   Die bisherige Planung von Siemens sah vor, dass die Erstnotiz von Osram in Frankfurt und München "frühestens im April" erfolgen soll. Die Abspaltung kann aber erst wirksam werden, wenn sie in die Handelsregister von Berlin und München eingetragen ist. Die Anfechtungs- und Nichtigkeitsklage der Aktionärsgruppe bewirkt nun eine Registersperre. Siemens hat beim Oberlandesgericht München eine Aufhebung dieser Registersperre mit dem Ziel beantragt, trotz der Klage die umgehende Eintragung der Abspaltung in die Handelsregister zu erwirken. Dies dauert aber Zeit, ein Börsengang im April wird deshalb nicht mehr möglich sein.

Dow Jones Newswires

Bildquellen: Osram

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.09.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.09.2016Siemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.09.2016Siemens buyKepler Cheuvreux
16.09.2016Siemens HoldCommerzbank AG
16.09.2016Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
19.09.2016Siemens buyKepler Cheuvreux
16.09.2016Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
07.09.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
07.09.2016Siemens buyCitigroup Corp.
25.08.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
20.09.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.09.2016Siemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.09.2016Siemens HoldCommerzbank AG
16.09.2016Siemens NeutralCredit Suisse Group
13.09.2016Siemens HoldCommerzbank AG
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
11.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich erholt -- Dow schließt im Plus -- Bundesregierung dementiert angeblichen Rettungsplan für die Deutsche Bank -- Wer hat was von der Air-Berlin-Zerschlagung? -- VW, Nike im Fokus

Private Krankenkassen erhöhen Beiträge wohl in zweistelliger Höhe. Seehofer kündigt "größte Steuersenkung aller Zeiten" an. Linde-Aktie auf Höhenflug: Praxair-Zusammenschluss doch nicht vom Tisch? Wells Fargo kappt Chef-Boni in Höhe von 41 Millionen Dollar. Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?