13.08.2012 16:19
Bewerten
 (0)

Allianz Deutschland verbessert operatives Ergebnis

Alle Geschäftsfelder
Die Allianz Deutschland hat trotz Finanzkrise das operative Ergebnis in allen Geschäftsfeldern verbessert.
Der operative Gewinn stieg im ersten Halbjahr 2012 um 21,6 Prozent auf 1 Milliarde Euro. Zu dieser Entwicklung trugen vor allem höhere Kapitalanlageergebnisse in der Lebens- und Krankenversicherung sowie ein verbessertes versicherungstechnisches Ergebnis in der Schaden- und Unfallversicherung bei.

   Für das Gesamtjahr 2012 bleibt die deutsche Tochter der Allianz SE vorsichtig. Zwar rechnet der Versicherer sowohl in der Schaden- und Unfallversicherung als auch bei Krankenversicherungen mit einem Anstieg der Beitragseinnahmen. Dagegen wird bei den Lebensversicherungen weiterhin ein Rückgang erwartet. Grund sind weniger Einmalbeiträge in diesem Bereich. Zudem belastet das aktuell unsichere Marktumfeld weiterhin die Ertragslage des Bankgeschäfts. Aus diesem Grund bestätigt das Unternehmen, dass der Umsatz voraussichtlich unter dem Vorjahresniveau liegen wird.

   Trotzdem geht Allianz Deutschland weiterhin davon aus, dass sich das operative Ergebnis spürbar verbessert, sofern sich keine außergewöhnlichen Belastungen aus Naturkatastrophen, Großschäden und der Entwicklung an den Kapitalmärkten ergeben.

   Kontakt zur Autorin: alexandra.edinger@dowjones.com    DJG/aed/mgo  (END) Dow Jones Newswires  August 13, 2012 05:18 ET (09:18 GMT)   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 18 AM EDT 08-13-12

Bildquellen: Allianz SE

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.09.2016Allianz Equal weightBarclays Capital
20.09.2016Allianz kaufenBankhaus Lampe KG
14.09.2016Allianz buyDeutsche Bank AG
12.09.2016Allianz buyBaader Wertpapierhandelsbank
07.09.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.09.2016Allianz kaufenBankhaus Lampe KG
14.09.2016Allianz buyDeutsche Bank AG
12.09.2016Allianz buyBaader Wertpapierhandelsbank
26.08.2016Allianz buyUBS AG
17.08.2016Allianz OutperformBernstein Research
20.09.2016Allianz Equal weightBarclays Capital
07.09.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.09.2016Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
09.08.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.08.2016Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
17.06.2016Allianz UnderweightMorgan Stanley
02.03.2016Allianz UnderweightMorgan Stanley
19.02.2016Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
11.02.2016Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
09.11.2015Allianz UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- ifo-Geschäftsklima hellt sich auf -- Deckte Winterkorn Manipulationen? -- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief: Merkel will nicht helfen

K+S-Aktie verliert - Deutsche Bank stuft K+S auf "Sell" ab. Oculus-Gründer bedauert Folgen der Unterstützung für Trump. Aareal Bank zu weiteren Übernahmen bereit. NRW-Finanzbehörden nehmen internationale Banken ins Visier. Feuer auf Öltanker vor Mexikos Küste.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?