08.02.2013 15:38
Bewerten
 (0)

Allianz plant Einstieg in Tennet-Netze - Magazin

   Der Versicherungskonzern Allianz will einem Pressebericht zufolge Milliardenbeträge in die Offshore-Anbindung von Windparks über das Stromnetz von Tennet investieren. Es seien bereits Gespräche mit dem niederländischen Stromnetzbetreiber geführt worden - allerdings ohne Ergebnis, berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Offenbar wolle sich Tennet nicht auf eine klare Strategie festlegen und verhandele parallel auch mit weiteren Investoren.

   Die Allianz würde sich mit ihren Investitionen am Anschluss von Hochsee-Windparks in der deutschen Nord- und Ostsee beteiligen. Seine Pläne hat der Versicherungskonzern laut Spiegel auch schon beim Bundeswirtschaftsministerium in Berlin vorgestellt. Ein Allianz-Sprecher wollte sich zu den Informationen nicht äußern.

   Tennet war in den vergangenen Monaten in die Kritik geraten, weil das Unternehmen die dringend benötigten Anschlussleitungen für große Offshore-Windparks nicht rechtzeitig bereit stellen konnte. Teilweise verzögern sich Projekte um mehr als ein Jahr, weil die Niederländer das entsprechende Kapital bislang nicht aufbringen konnten. Deswegen sucht das Unternehmen Investoren und hatte Mitte Januar mit dem japanischen Mischkonzern Mitsubishi auch schon eine erste Vereinbarung abgeschlossen.

   Für Versicherungen wie die Allianz ist der Einstieg in große Infrastrukturprojekte sinnvoll. Das Engagement verspricht über lange Jahre verlässliche und kalkulierbare Erträge, während die Geldanlage an den Kapitalmärkten eine immer kleinere Rendite abwirft. Allianz-Finanzvorstand Oliver Bäte hatte bereits im Oktober 2012 angekündigt, dass der Versicherungskonzern Investitionen in Offshore-Windparks prüft.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/jhe/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   February 08, 2013 09:07 ET (14:07 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 07 AM EST 02-08-13

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant7
  • Alle+
  • vom Unternehmen2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:51 UhrAllianz market-performBernstein Research
22.02.2017Allianz NeutralCredit Suisse Group
22.02.2017Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
22.02.2017Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
20.02.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
22.02.2017Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
20.02.2017Allianz buyOddo Seydler Bank AG
20.02.2017Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
20.02.2017Allianz buyKepler Cheuvreux
20.02.2017Allianz buyBaader Bank
08:51 UhrAllianz market-performBernstein Research
22.02.2017Allianz NeutralCredit Suisse Group
22.02.2017Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
20.02.2017Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
17.02.2017Allianz HaltenIndependent Research GmbH
20.02.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
20.02.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
17.02.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
17.02.2017Allianz UnderweightMorgan Stanley
06.02.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Dow fester erwartet -- Rocket Internet: Großaktionär reduziert Beteiligung -- Tesla-Chef Elon Musk zieht Kapitalerhöhung in Erwägung -- SAP erhöht Dividende -- Apple im Fokus

US-Finanzminister: Steuerreform kommt noch vor der Sommerpause. GERRY WEBER rechnet erneut mit Umsatz-Minus. Analysten glauben: Diese Firma könnte Warren Buffett als nächstes übernehmen. Glencore schafft den Sprung in die Gewinnzone. RWE-Aktie fällt - Abstufung durch Merrill Lynch belastet. AIXTRON geht 2017 von höherem Verlust aus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Rocket Internet SEA12UKK
BMW AG519000
AMD Inc. (Advanced Micro Devices)863186