06.12.2012 20:40
Bewerten
 (0)

Altmaier stellt UN-Klimakonferenzen infrage

    DOHA (dpa-AFX) - Angesichts der schleppenden Fortschritte beim UN-Klimagipfel in Doha hat Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) den Sinn solcher Großveranstaltungen infrage gestellt. "Der Aufwand für diese Konferenzen ist sehr groß und steht nicht immer in einem Verhältnis zum Ertrag", sagte Altmaier am Donnerstag in Doha zu "tagesschau.de". "Deshalb brauchen wir neue Diskussionsstrukturen und neue Wege der Entscheidungsfindung." Als Beispiel nannte er den von ihm geplanten Club der Erneuerbare-Energien-Staaten. Einzelne Gruppen von Staaten könnten etwa Beauftragte benennen, die im Vorfeld untereinander Streitfragen so klären, dass nicht jedes Land dabei sein müsse, aber trotzdem seine Interessen gewahrt blieben./ir/DP/he

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Deutsche Bank kassiert Prognose - Sparmodus an -- Griechenland bittet um Notgipfel der EU -- VW, Nokia, Apple im Fokus

IW erwartet 2015 kräftiges Wachstum durch Sondereffekte. Deutsche Bank will Postbank-Aktie zunächst vom Markt nehmen - Neuer IPO in 2016. VW-Patriarch Piëch legt Aufsichtsratsmandat nieder. Britische Regierung will Versuch einer Übernahme von BP verhindern. Nordex erteilt Übernahmespekulationen eine Absage.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?