31.08.2012 20:35
Bewerten
 (0)

American Airlines und US Airways öffnen einander die Bücher

FORT WORTH/TEMPE (dpa-AFX) - Ein Zusammenschluss zwischen den beiden US-Fluggesellschaften American Airlines und US Airways wird immer wahrscheinlicher. Nachdem US-Airways-Chef Doug Parker seit Monaten für eine Fusion trommelt, gewähren die beiden Unternehmen sich nun gegenseitig Einblick in ihre Bücher. Das ausdrückliche Ziel lautet, ein Zusammengehen auszuloten. Es gebe allerdings keine Garantie, dass das Vorhaben auch klappe, erklärten die Gesellschaften am Freitag.

 

    Die Aktie von US Airways stieg um 3 Prozent. Die Gesellschaft ist seit langem auf der Suche nach einem Partner - denn beinahe alle namhaften Rivalen haben sich mittlerweile zu größeren Konzernen zusammengeschlossen. Das sorgt etwa für bessere Konditionen beim Flugzeugkauf oder senkt die Betriebskosten, weil zum Beispiel das Buchungssystem oder das Wartungspersonal gemeinsam genutzt werden kann. So schluckte Delta die kleinere Northwest Airlines und United verschmolz mit Continental.

 

    American Airlines steht aus einem einfachen Grund auf der Liste von US Airways ganz weit oben: Der American-Mutterkonzern AMR ist pleite. Was auf den ersten Blick wie ein wahnsinniges Vorhaben wirkt, lässt sich leicht erklären: Das US-Insolvenzrecht nach dem sogenannten Chapter 11 ist darauf ausgelegt, dass sich Unternehmen von ihren Bürden befreien und neu durchstarten können. So drücken American hohe Personalkosten. Tausende Jobs sollen deshalb wegfallen. Die Gläubiger müssen allen Plänen aber zustimmen.

 

    Interesse an einer Beteiligung an American Airlines hatte zwischenzeitlich auch der Mutterkonzern von British Airways und Iberia gezeigt, die International Airlines Group (IAG) (Borland Software) (IAG (Borland Software)). American Airlines war im November pleitegegangen; der Flugbetrieb läuft jedoch unvermindert weiter./das/DP/he

 

Nachrichten zu US Airways Group Inc. (UAG)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu US Airways Group Inc. (UAG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.06.2012US Airways Group overweightBarclays Capital
31.05.2012US Airways Group buyUBS AG
24.04.2012US Airways Group buyUBS AG
02.12.2011US Airways Group overweightBarclays Capital
12.07.2011US Airways Group buyUBS AG
11.06.2012US Airways Group overweightBarclays Capital
31.05.2012US Airways Group buyUBS AG
24.04.2012US Airways Group buyUBS AG
02.12.2011US Airways Group overweightBarclays Capital
12.07.2011US Airways Group buyUBS AG
29.04.2010US Airways "equal weight"Barclays Capital
27.04.2009US Airways neutralUBS AG
31.01.2007Update US Airways Group Inc. (UAG): NeutralGoldman Sachs
29.11.2006US Airways neutralGoldman Sachs
23.02.2006US Airways neutral-weightPrudential Financial
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für US Airways Group Inc. (UAG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene US Airways Group News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere US Airways Group News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Carl Icahn steigt bei Apple aus -- Öl- und Gaspreise belasten BASF -- LinkedIn, Postbank, PUMA im Fokus

S&P droht Großbritannien mit Herabstufung. Annäherung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst. Moody's senkt Ausblick für MTU-Rating. Singapur wird neuer Großaktionär bei alstria. Eurokurs legt Höhenflug hing. Medivation lehnt Milliarden-Offerte von Sanofi ab. Ölpreisverfall lässt Exxon-Gewinn weiter einbrechen.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?