12.11.2012 11:10
Bewerten
 (0)

Analytik Jena übertrifft Prognose

    JENA/EISFELD (dpa-AFX) - Der Messtechnik-Hersteller Analytik Jena hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 94 Millionen Euro erzielt und damit seine Prognose übertroffen. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern wuchs um 21,7 Prozent auf 6,1 Millionen Euro. Getrieben sei das gute Geschäft vor allem vom Export nach Asien, teilte das börsennotierte Unternehmen am Montag in Jena mit. Dort hätten die Erlöse um fast ein Drittel (30,8 Prozent) zugelegt, während der Absatz vor allem in Südeuropa gesunken sei. Nach den vorläufigen Zahlen legte der Umsatz im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr um 8,9 Prozent zu.

 

    Für das aktuelle Geschäftsjahr will das Unternehmen den positiven Trend fortsetzen, nannte in einer Mitteilung aber zunächst keine genauen Zielmarken. Analytik Jena hat 810 Mitarbeiter, davon etwa 120 am Südthüringer Standort Eisfeld./hum/DP/kja

 

Heute im Fokus

DAX im Minus erwartet -- Börsen in Fernost in Rot -- Erste Geständnisse nach Börsenturbulenzen in China -- Volkswagen muss Suzuki-Anteil verkaufen -- BayWa im Fokus

Euro steigt wieder über 1,12 Dollar. Ölpreise geben etwas nach. Kommunale RWE-Aktionäre rechnen mit Dividendenkürzung. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt. Verband nimmt Prognose für Autoabsatz in China. Ende einer Ära? - USA lösen Frankreich als wichtigsten Exportmarkt ab.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?