-->-->
10.01.2013 21:40
Bewerten
 (0)

Andritz: Auftrag aus Schweden für umweltfreundliches Fernheizkraftwerk

Graz (www.aktiencheck.de) - Der Technologiekonzern Andritz AG gab am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt, dass er von Fortum Värme einen Auftrag zur Lieferung eines zirkulierenden Wirbelschichtkessels erhalten hat.

Dieser Kessel soll im neuen Fernheizkraftwerk Värtaverket im schwedischen Stockholm zu Einsatz kommen. Die Biomassekessel-Anlage wird eine der größten Anlagen dieser Art weltweit sein. Die Inbetriebnahme ist für das dritte Quartal 2015 geplant.

Der Auftrag umfasst die Lieferung eines PowerFluid-Wirbelschichtkessels mit einer Nutzwärmeleistung von 330 MW, einer Rauchgasreinigungsanlage sowie der Elektro- und Leittechnik. Mit der neuen Anlage von ANDRITZ Energy & Environment, die den steigenden Fernwärmebedarf in Stockholm abdecken wird, können fossile Brennstoffe wie Kohle und Erdöl zu einem großen Teil durch umweltfreundliche Biomasse ersetzt werden. Mit der Inbetriebnahme der Biomassekessel-Anlage wird sich der Anteil erneuerbarer Brennstoffe, die für die Fernwärmeproduktion in Stockholm eingesetzt werden, von 45 Prozent auf 70 Prozent erhöhen.

Die in Värtaverket produzierte Wärmekapazität wird dem Bedarf von insgesamt 190.000 Haushalten entsprechen. Laufende Investitionen von Fortum Värme tragen wesentlich dazu bei, dass Stockholm weltweit unter den führenden Hauptstädten in Bezug auf die Luftqualität liegt. Fortum Värme hat das Ziel, Stockholm bis 2030 zur Gänze mit klimaneutraler Wärme zu versorgen.

Die Andritz-Aktie notierte heute im Handel an der Wiener Börse abschließend bei 50,20 Euro (+0,69 Prozent). (10.01.2013/ac/n/a)

Nachrichten zu Andritz AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Andritz AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.12.2012Andritz buyUBS AG
13.07.2012Andritz buyUBS AG
09.07.2012Andritz kaufenEuro am Sonntag
21.05.2012Andritz kaufenDie Actien-Börse
28.02.2012Andritz buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
04.12.2012Andritz buyUBS AG
13.07.2012Andritz buyUBS AG
09.07.2012Andritz kaufenEuro am Sonntag
21.05.2012Andritz kaufenDie Actien-Börse
28.02.2012Andritz buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.11.2011Andritz haltenErste Bank AG
07.10.2011Andritz haltenErste Bank AG
12.08.2011Andritz haltenErste Bank AG
03.08.2011Andritz holdErste Group Bank
31.03.2011Andritz haltenRaiffeisen Centrobank AG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Andritz AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Dow im Minus -- Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung stärker geworden -- STADA, VW im Fokus

Opel-Marketing-Expertin Müller zieht in den Stada-Aufsichtsrat ein. Hapag-Lloyd-Chef: Hamburger Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger. Deutsche Post startet ab Montag weitere Tranche des Aktienrückkaufs. Bundesfinanzministerium sieht EZB-Anleihekäufe mit Sorge. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->