-->-->
04.02.2013 12:37
Bewerten
 (0)

Ex-Porsche-Finanzchef macht Bank Vorwürfe

'Anfängerfehler'
Die Rede ist von Anfängerfehlern und grober Fahrlässigkeit: Der wegen Kreditbetrugs angeklagte Ex-Porsche-Finanzchef Holger Härter hat vor Gericht schwere Vorwürfe gegen die betroffene Bank erhoben.
"An sich konnte man aus den Informationen, die ich gegeben habe, keine anderen Schlüsse ziehen", sagte Härter am Montag vor dem Landgericht Stuttgart. "Das sind Anfängerfehler."
-->

Die BNP Paribas war mit 500 Millionen Euro an der Anschlussfinanzierung eines dringend benötigten 10-Milliarden-Euro-Kredits beteiligt, der im Frühling 2009 von einem Bankenkonsortium fließen sollte. Damals tobte die heiße Phase der Übernahmeschlacht zwischen der Porsche-Dachgesellschaft und Volkswagen.

Die Staatsanwaltschaft wirft Härter und einem seiner Mitarbeiter vor, bei den Gesprächen mit den Banken nicht alle Karten auf den Tisch gelegt zu haben. Unter anderem sollen sie ihren künftigen Geldbedarf für das Aufstocken der VW-Beteiligung zu niedrig angegeben haben. Härter selbst bestreitet die Vorwürfe.

"Ich habe immer mit offenen Karten gespielt." Die zuständige Bank habe Porsches Liquiditätsbedarf hingegen "betriebswirtschaftlich unsinnig definiert." Härter: "Das ist so eindeutig, dass es für mich unverständlich ist, dass man das falsch verstehen konnte." Die Berechnungen der BNP bezeichnete er als "grobe Fahrlässigkeit".

Die Staatsanwaltschaft sieht das anders: Wenn die Bank die Angaben tatsächlich falsch bewertet habe, müsse man sich nach dem Grund dafür fragen, argumentierte ein Vertreter der Anklagebehörde. Offensichtlich habe sie von Härter und seinen Kollegen nicht genug Informationen bekommen./lan/DP/fbr

STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: Porsche

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Zuliefererstreit dauert an
Anders als in Deutschland fürchtet Volkswagen in Brasilien durch den ungelösten Streit mit Zulieferfirmen weitere Produktionsausfälle.
19:59 Uhr
Volkswagen Reaches Pact With Dealers Hurt by Emissions Scandal (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.08.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
23.08.2016Volkswagen vz buyCitigroup Corp.
22.08.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
19.08.2016Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
12.08.2016Volkswagen vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.08.2016Volkswagen vz buyCitigroup Corp.
10.08.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
05.08.2016Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
03.08.2016Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
02.08.2016Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
24.08.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
22.08.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
12.08.2016Volkswagen vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.08.2016Volkswagen vz HoldDeutsche Bank AG
01.08.2016Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
19.08.2016Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2016Volkswagen vz UnderperformJefferies & Company Inc.
29.07.2016Volkswagen vz VerkaufenDZ-Bank AG
11.07.2016Volkswagen vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
28.06.2016Volkswagen vz Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow leichter -- Muss Apple 19 Milliarden an Steuern nachzahlen? -- Marc Faber: Bevorstehender Crash wird Gewinne der letzten fünf Jahre auslöschen -- HP, Fielmann im Fokus

VW konnte in Brasilien 130.000 Autos nicht produzieren. Uber mit Milliardenverlust im ersten Halbjahr. ifo-Daten enttäuschen. Deutsche Börse und LSE melden Fusion bei der EU-Kommission an. WhatsApp will etwas mehr Daten mit Facebook teilen. EU gibt Kion grünes Licht für Dematic-Übernahme.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->