18.01.2013 10:04
Bewerten
 (1)

ThyssenKrupp will mehr Geld für amerikanische Stahlwerke

Angebote reichen nicht
Der geplante Verkauf der amerikanischen Stahlwerke von ThyssenKrupp geht in die nächste Runde.
Der Industriekonzern ist einem Bericht zufolge nicht zufrieden mit den bisher vorliegenden Angeboten. "Das Unternehmen hat daher die Interessen aufgefordert, ihre Offerten nachzubessern", berichtete das "Handelsblatt" (Freitag) unter Berufung auf Verhandlungskreise. Die Essener wollen bei dem geplanten Verkauf der Pannenstahlwerke in Brasilien und den Vereinigten Staaten mindestens den Buchwert erlösen, der nach mehreren Abschreibungen bei 3,9 Milliarden Euro liegt. Eine weitere Wertberichtigung sei für die Führung nicht akzeptabel, hieß es. ThyssenKrupp hat bislang sechs Milliarden Euro auf die beiden Standorte in Brasilien und dem US-Bundesstaat Alabama abgeschrieben. An den Werken sind unter anderem der brasilianische Konzern CSN und ArcelorMittal interessiert.

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: ThyssenKrupp AG
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu ThyssenKrupp AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ThyssenKrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.02.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
23.02.2015ThyssenKrupp HaltenBankhaus Lampe KG
20.02.2015ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
19.02.2015ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
19.02.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
20.02.2015ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
19.02.2015ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
18.02.2015ThyssenKrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.02.2015ThyssenKrupp OutperformMacquarie Research
16.02.2015ThyssenKrupp buyJefferies & Company Inc.
23.02.2015ThyssenKrupp HaltenBankhaus Lampe KG
16.02.2015ThyssenKrupp HoldS&P Capital IQ
16.02.2015ThyssenKrupp HoldWarburg Research
16.02.2015ThyssenKrupp NeutralCredit Suisse Group
16.02.2015ThyssenKrupp NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.02.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
19.02.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
13.02.2015ThyssenKrupp ReduceKepler Cheuvreux
06.02.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
05.02.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ThyssenKrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr ThyssenKrupp AG Analysen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow fest -- VW-Aktie deutlich unter Druck nach Geschäftsausweis -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus, Apple im Fokus

RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen. Eurozonen-Rettungsfonds verlängert Griechenland-Hilfsprogramm. EZB gibt den Startschuss für QE. Heidelberger Druck-Aktie schießt hoch. RWE senkt Strompreis. Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unklar formiert.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?