17.10.2012 09:58
Bewerten
 (0)

Apollo Group: Gewinn geht deutlich zurück

Phönix (www.aktiencheck.de) - Die amerikanische Apollo Group Inc. , der Betreiber der Universität von Phoenix, hat im vierten Quartal einen Gewinnrückgang verbucht.

Wie aus einer am Dienstagabend nach Börsenschluss veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, lag der Umsatz mit 996,5 Mio. US-Dollar unter dem Vorjahreswert von 1,12 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn nach Anteilen Dritter verringerte sich auf 75,5 Mio. US-Dollar bzw. 66 Cents je Aktie, nach einem Nettogewinn von 188,6 Mio. US-Dollar bzw. 1,37 US-Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum. Bereinigt um Einmaleffekte lag der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft bei 52 Cents (Vorjahr: 1,02 US-Dollar) je Aktie. Unter anderem habe man im Berichtszeitraum unter den weiterhin rückläufigen Studentenzahlen zu leiden gehabt, teilte der Konzern mit. Analysten hatten zuvor ein EPS von 49 Cents bei Umsatzerlösen von 1,01 Mrd. US-Dollar erwartet.

Für das laufende Quartal liegen die Analystenschätzungen bei einem EPS von 1,07 US-Dollar und einem Umsatz von 1,08 Mrd.US-Dollar.

Für das laufende Fiskaljahr erwartet der Konzern einen Umsatz im Bereich von 3,65 bis 3,80 Mrd. US-Dollar. Marktbeobachter prognostizieren hier ein EPS von 3,13 US-Dollar und einen Umsatz von 4,07 Mrd. US-Dollar.

Im Anschluss kündigte der Konzern ein umfangreiches Maßnahmenpaket an, um die Profitabilität weiter zu verbessern. Unter anderem will die Apollo Group demnach kleinere Bildungseinrichtungen schließen und plant den Abbau von rund 800 Arbeitsplätzen. Insgesamt erwartet der Konzern in Zusammenhang mit den Restrukturierungsmaßnahmen und dem geplanten Stellenabbau Einmalbelastungen in Höhe von rund 200 Mio. US-Dollar.

Die Aktie der Apollo Group notierte zuletzt bei 27,49 US-Dollar. (17.10.2012/ac/n/a)

Nachrichten zu Apollo Education Group Inc (A)

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apollo Education Group Inc (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.10.2015Apollo Education Grou a NeutralCompass Point
30.06.2015Apollo Education Grou a NeutralCompass Point
26.03.2015Apollo Education Grou a HoldDeutsche Bank AG
26.03.2015Apollo Education Grou a BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
25.03.2015Apollo Education Grou a NeutralCompass Point
26.03.2015Apollo Education Grou a BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
27.06.2012Apollo Group outperformBarrington Research
22.06.2012Apollo Group overweightBarclays Capital
10.04.2012Apollo Group overweightBarclays Capital
28.03.2012Apollo Group outperformBarrington Research
23.10.2015Apollo Education Grou a NeutralCompass Point
30.06.2015Apollo Education Grou a NeutralCompass Point
26.03.2015Apollo Education Grou a HoldDeutsche Bank AG
25.03.2015Apollo Education Grou a NeutralCompass Point
08.01.2015Apollo Education Grou a NeutralCompass Point
29.03.2010Apollo Group "underperform"Wedbush Morgan Securities Inc.
04.01.2006Apollo Group underperformHarris Nesbitt
03.01.2006Update Apollo Group Inc.: UnderperformHarris Nesbitt
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apollo Education Group Inc (A) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Carl Icahn steigt bei Apple aus -- Amazon kann Umsatz steigern -- Öl- und Gaspreise belasten BASF -- LinkedIn mit kräftigem Umsatzplus -- Postbank, PUMA im Fokus

Weidmann: Notenbanken können Sparern keine Mindestrendite versprechen. Porsche SE peilt nach Abgaskrise wieder Gewinn an. Goldpreis legt kräftig zu. Linde bleibt vorsichtig . Georg Thoma verlässt den Aufsichtsrat der Deutschen Bank. Banken-Sorgenkind RBS erneut mit hohem Verlust.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?