16.01.2013 19:46
Bewerten
 (0)

Apple Cut LCD Orders by 80% to Buy Revolutionary Display

Apple (NASDAQ: AAPL) has reportedly cut its LCD orders by as much as 80 percent. If true, this could be a serious blow to Japan Display, LG Display and Sharp, all three of which depend on massive purchases from companies like Apple.While Japan Display and LG Display should survive the vacancy, Sharp may not. The Japanese display maker has publicly admitted that it has material doubt that it can survive its current economic situation, which resulted in a full-year, record-breaking loss of $5.6 billion.Sharp, which is famous for making Aquos television sets (and quirky commercials that feature Gorge Takei and Despicable Me minions), has been struggling to sell its displays. For years the company promoted itself as being a manufacturer of high-end HDTVs. While that strategy was initially successful, the company was forced to adjust its pricing structure after Samsung, Vizio and other firms ...

Weiter zum vollständigen Artikel bei "Benzinga rumors"

Quelle: EN, Benzinga rumors

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant6
  • Alle7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Gerüchte um Keynote
Endlich wieder eine Apple-Keynote: Spekulationen zufolge müssen Fans gar nicht mehr allzu lange warten, bis der Technologieriese eine weitere Produktpräsentation abhalten wird. Doch dieses Mal gibt es kein neues iPhone.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.09.2016Apple OutperformBernstein Research
23.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
22.09.2016Apple OutperformRBC Capital Markets
20.09.2016Apple buyUBS AG
19.09.2016Apple HoldMorningstar
28.09.2016Apple OutperformBernstein Research
23.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
22.09.2016Apple OutperformRBC Capital Markets
20.09.2016Apple buyUBS AG
19.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
19.09.2016Apple HoldMorningstar
08.09.2016Apple neutralWells Fargo & Co
11.01.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
08.01.2016Apple Market PerformCowen and Company, LLC
06.01.2016Apple NeutralRosenblatt
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX vorbörslich fester -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec-Staaten einigen sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften. VW-Chef Müller macht sich Sorgen über US-Strafzahlungen. Agentur - Credit Suisse verhandelt über Deal im US-Hypothekenstreit.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?