25.05.2012 15:49
Bewerten
 (1)

Apple-Chef schlägt 75 Millionen Dollar aus

Apple-Dividende: Apple-Chef schlägt 75 Millionen Dollar aus | Nachricht | finanzen.net
Apple-Dividende

Apple-Chef Tim Cook verzichtet auf 75 Millionen Dollar - rund 57 Millionen Euro - an Dividenden, die ihm in den kommenden Jahren zustünden.

"Auf Herrn Cooks eigenen Wunsch hin" sei er von den Zahlungen ausgenommen worden, erklärte Apple am späten Donnerstag (Ortszeit) in einer Börsenmitteilung.

   Der erfolgreiche iPhone- und iPad-Hersteller wird ab dem Sommer wieder eine Dividende von 2,65 Dollar im Quartal zahlen. Von dieser Ausschüttung sollen nach dem Willen des Managements auch Mitarbeiter profitieren, denen als Teil ihres Gehalts Apple-Aktien versprochen wurden - sogenannte Restricted Stock Units. Diese Aktien werden zwar erst in einigen Jahren tatsächlich übertragen. Die Dividende soll jedoch schon jetzt fließen.

   Dividendenzahlungen für Aktien, die man noch gar nicht besitzt, sind ungewöhnlich. Konsequent ist dagegen, dass Cook darauf verzichtet. Er hatte bereits bei der Ankündigung der Dividende im März erklärt, dass er selbst kein Geld haben möchte.

   Cook ist auch ohne Dividenden-Millionen ein gemachter Mann: Er hatte zu seinem Amtsantritt im vergangenen Jahr 1 Million Aktien versprochen bekommen, die nach derzeitigem Kurs 565 Millionen Dollar wert sind. Die eine Hälfte dieser Restricted Stock Units wird im Jahr 2016 fällig, die andere 2021. Insgesamt sind Cook 1,125 Millionen Aktien versprochen, Wert derzeit 636 Millionen Dollar.

   Vor seinem Wechsel auf den Chefposten war Cook bei Apple fürs Tagesgeschäft zuständig und vertrat über Monate den an Krebs erkrankten Steve Jobs. Kurz vor Jobs' Tod im Oktober vergangenen Jahres hatte Cook dann endgültig das Ruder des Elektronikkonzerns übernommen./das/DP/enl

CUPERTINO (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/NoDerog

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant9
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Aktionärstreffen bei Apple
Auf dem Aktionärstreffen bei Apple hat Apple-Chef Tim Cook die Gerüchteküche ordentlich zum Brodeln gebracht. Offenbar hat Apple noch innovative Produkte in der Schublade, die den Umsatz in Zukunft kräftig ankurbeln sollen.
17:17 Uhr
Apple, Samsung to Boost Cypress (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.02.2017Apple buyUBS AG
27.02.2017Apple BuyMizuho
21.02.2017Apple overweightMorgan Stanley
21.02.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
15.02.2017Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
28.02.2017Apple buyUBS AG
27.02.2017Apple BuyMizuho
21.02.2017Apple overweightMorgan Stanley
15.02.2017Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
08.02.2017Apple buyMerrill Lynch & Co., Inc.
21.02.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
01.02.2017Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
01.02.2017Apple Equal weightBarclays Capital
24.01.2017Apple Equal weightBarclays Capital
26.10.2016Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt über 12.000-Punkte-Marke -- Dow Jones erstmals über 21.000 Zählern -- Nordex mit Zuwächsen -- US-Autoabsatzzahlen -- Bayer, Covestro, Linde, Praxair im Fokus

McDonald's-Aktie vom Handel ausgesetzt. Opel und GM: Eine unendliche Geschichte? Fünf Szenarien für die Zukunft Europas nach dem Brexit. Mylan-Gewinn mehr als verdoppelt. Darum macht Buffetts Apple-Investment wirklich Sinn. Zalando will 2017 Wachstumstempo halten. US-Rohöllagerbestände gestiegen.
Welche Branchen man besser meiden sollte.
Jetzt durchklicken
Diese Autos hat Trump in seinem Fuhrpark
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Deutsche Bank AG514000
Siemens AG723610
Daimler AG710000
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
OSRAM Licht AGLED400
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000