08.01.2013 10:47
Bewerten
 (0)

Samsung: Smartphone-Boom lässt Kassen klingeln

Apple-Konkurrent mit Rekord
Der ungebremste Boom von Smartphones hat bei Marktführer Samsung im abgelaufenen Weihnachtsquartal erneut die Kassen klingen lassen.
Der Apple-Rivale aus Südkorea erwartet, zum fünften Mal in Folge einen operativen Quartalsgewinn in Rekordhöhe verbuchen zu können. Wie der weltgrößte Produzent von Speicherchips, Fernsehern und Handys am Dienstag in seinem Ergebnisausblick für Oktober bis Dezember mitteilte, erhöhte sich der aus der normalen Geschäftstätigkeit erwirtschaftete Gewinn auf etwa 8,8 Billionen Won (etwa 6,3 Milliarden Euro). Das wäre ein Plus im Jahresvergleich um fast 89 Prozent, also nahezu doppelt so viel wie ein Jahr zuvor.

     Beim Umsatz erwartet Samsung Electronics eine Steigerung von 18,4 Prozent auf etwa 56 Billionen Won (40,2 Milliarden Euro). Damit dürften die Umsatzerlöse für das Geschäftsjahr 2012 konzernweit rund 201 Billionen Won erreichen - ein Allzeithoch. Der operative Gewinn wird auf gut 29 Billionen Won geschätzt. Über das mögliche Nettoergebnis im vierten Quartal machte das Unternehmen wie üblich zunächst keine Angaben.

    Die treibende Kraft für den Erfolg für Samsung wie auch für den US-Wettbewerber Apple sind mobile Geräte, vor allem die lukrativen Smartphones. Samsung hatte Apple bereits im dritten Quartal 2011 beim Smartphone-Verkauf überholt. Die Unternehmen führen seit längerem einen erbitterten globalen Streit um Patente bei Design und Technik für Smartphones und Tablet-Computer.

    Als besonders erfolgreich erwies sich für Samsung die vielgestaltige Galaxy-Reihe. Das südkoreanische Unternehmen selbst nennt keine Absatzzahlen mehr. Doch vermuten Marktexperten, dass Samsung im vergangenen Quartal über 60 Millionen Smartphones verkaufen konnte. Es werde geschätzt, dass von den 110,5 verkauften Samsung-Handys 63 Millionen auf Smartphones entfielen, zitierte die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap einen Marktexperten bei KB Investment & Securities in Seoul.

 Im dritten Quartal 2012 hatte Samsung schätzungsweise 56,3 Millionen Smartphones abgesetzt. Das Unternehmen kontrollierte damit fast ein Drittel des Geschäfts mit den mobilen Alleskönnern. Beobachter spekulieren, dass Samsung vor Ende April den Nachfolger des Galaxy-Flaggschiffs S3, Galaxy S4, einführen wird.

    SEOUL (dpa-AFX)

Bildquellen: Samsung Electronics, istock/Andrea Zanchi

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Business Insider
Die Aktien des Tech-Konzerns Apple waren zuletzt gehörig unter Druck geraten, auch wenn sich die Kurse in der Vorwoche wieder leicht erholt haben. Jetzt jedoch könnte ein "kleines Comeback" des iPhone-Herstellers bevorstehen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.05.2016Apple overweightMorgan Stanley
25.05.2016Apple buyUBS AG
24.05.2016Apple buyUBS AG
23.05.2016Apple buyNomura
17.05.2016Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
25.05.2016Apple overweightMorgan Stanley
25.05.2016Apple buyUBS AG
24.05.2016Apple buyUBS AG
23.05.2016Apple buyNomura
17.05.2016Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
11.01.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
08.01.2016Apple Market PerformCowen and Company, LLC
06.01.2016Apple NeutralRosenblatt
22.12.2015Apple Market PerformCowen and Company, LLC
26.10.2015Apple Market PerformCowen and Company, LLC
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt in der Gewinnzone -- Dow im Minus -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar

Philips streicht mit Börsengang der Lichtsparte 750 Millionen Euro ein. Spaniens Wirtschaftsminister erwartet keine EU-Strafen wegen Defizit. VW erwägt milliardenschweren Bau einer eigenen Batteriefabrik. Netflix plant Serie über 'El Chapo' - Anwalt droht mit Klage. Auch Porsche will Digitalgeschäft ausbauen. Zweitgrößtes US-IPO erfolgreich. Finanzermittler durchsuchen McDonald's. Ölpreise fallen. Heidelcement darf Italcementi unter Auflagen übernehmen. BMW-Chef will Vorstand umbauen.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?