04.01.2013 14:55
Bewerten
 (13)

US-Arbeitsmarkt setzt moderaten Aufwärtstrend fort

Arbeitslosenquote bei 7,8
Die Lage am amerikanischen Arbeitsmarkt hat sich erneut moderat verbessert.
Nach Regierungszahlen vom Freitag stieg die Beschäftigung im Dezember um 155.000 Stellen. Bankvolkswirte hatten einen Anstieg in dieser Größenordnung erwartet. Der Jobzuwachs für November und Oktober wurde um insgesamt 14.000 Stellen nach oben korrigiert. Er liegt nun bei 161.000 Stellen (November) und 137.000 Jobs (Oktober).

    Im Schlussquartal wurden damit durchschnittlich gut 150.000 Jobs pro Monat geschaffen. Das sind zwar etwas weniger Stellen als im Schnitt des dritten Quartals, allerdings deutlich mehr als im zweiten Vierteljahr. Seinerzeit hatte der durchschnittliche Stellenaufbau bei lediglich 66.000 Stellen pro Monat gelegen.

ARBEITSLOSENQUOTE STAGNIERT

    Die Arbeitslosenquote stagnierte im Dezember bei 7,8 Prozent, wobei jedoch der Vormonatswert leicht angehoben wurde. Die US-Notenbank hatte im Dezember beschlossen, dass sie ihre sehr expansive Geldpolitik fortsetzen will, bis die Quote unter die Marke von 6,5 Prozent sinkt.

    Die durchschnittlichen Stundenlöhne, die wichtig für die Entwicklung des privaten Konsums sind, legten unterdessen wie im Vormonat um 0,3 Prozent zu. Der Zuwachs lag damit über den Markterwartungen. Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit stieg von 34,4 Stunden auf 34,5 Stunden.

WASHINGTON (dpa-AFX)

Bildquellen: Gunnar Pippel / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?