27.02.2013 14:32
Bewerten
 (0)

Arbeitslosigkeit in Irland sinkt erstmals seit 2008

    DUBLIN (dpa-AFX) - Erstmals seit 2008 ist im Euro-Krisenland Irland die Arbeitslosigkeit wieder zurückgegangen. Im Jahresdurchschnitt seien im vergangenen Jahr 316.000 Menschen arbeitslos gewesen, 700 weniger als noch 2011. Ende des Jahres 2012 seien 294 000 Menschen und damit 19 200 weniger auf Jobsuche gewesen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte das staatliche Statistikamt (CSO) am Mittwoch in Dublin mit. Das entspricht einer Quote von 14,2 Prozent im Vergleich zu 14,6 Prozent ein Jahr zuvor. Die Zahl der Arbeitsfähigen in Irland ging aber auch um 18 000 zurück, so dass unter dem Strich nur eine Verbesserung um 1200 zu Buche steht./dm/DP/bgf

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?