28.02.2013 20:45
Bewerten
 (0)

Atomriese Areva reduziert Verlust

    PARIS (dpa-AFX) - Der weltgrößte Atomkonzern Areva hat seine Verluste im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich reduzieren können. Das staatlich kontrollierte französische Unternehmen verbuchte nach Angaben vom Donnerstagabend für 2012 einen Fehlbetrag von 99 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte er noch bei 2,5 Milliarden Euro gelegen. Damals belasteten unter anderem das schwache Geschäft nach der Atomkatastrophe in Fukushima und der Ausstieg von Siemens aus dem ehemals gemeinsamen Kerntechnikunternehmen Areva NP das Ergebnis.

    Der operative Gewinn des Konzerns lag 2012 bei 118 Millionen Euro. 2011 hatte es operativ noch ein Minus von 1,866 Milliarden Euro gegeben. Der Umsatz stieg um 5,3 Prozent auf 9,3 Milliarden Euro. Als Antwort auf die Krise nach Fukushima hatte Konzernchef Luc Oursel bereits Ende 2011 ein umfassendes Spar- und Umbaupaket geschnürt, das bis 2016 läuft. Allein in der Bundesrepublik soll es rund 1200 Stellen kosten.

    Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Areva in der Kerntechniksparte mit Geschäftsfeldern wie Reaktorbau und Bergbau einen weiteren Anstieg der Erlöse um 3 bis 6 Prozent. Im Geschäft mit erneuerbaren Energien soll ein Umsatz von rund 600 Millionen Euro erzielt werden. Sorgen bereitet dem Unternehmen weiter der neue Europäische Druckwasserreaktor (EPR). Die Fertigstellung des ersten Exemplars auf der finnischen Insel Olkiluoto verzögert sich seit Jahren. Mit der Inbetriebnahme wird mittlerweile frühstens 2016 gerechnet./aha/DP/enl

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen7
  • Peer Group
  • ?
Handel ex Dividende
Nach den enttäuschenden Quartalszahlen von Dienstag notiert die Siemens-Aktie auch am Mittwoch wieder am DAX-Ende. Die Gründe dafür sind heute aber zumindest teilweise erfreulich.
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16:51 UhrSiemens HoldCommerzbank AG
15:16 UhrSiemens ReduceKepler Cheuvreux
14:31 UhrSiemens kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.01.2015Siemens kaufenDZ-Bank AG
28.01.2015Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
14:31 UhrSiemens kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.01.2015Siemens kaufenDZ-Bank AG
28.01.2015Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
27.01.2015Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
27.01.2015Siemens kaufenDZ-Bank AG
16:51 UhrSiemens HoldCommerzbank AG
28.01.2015Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.01.2015Siemens HoldKepler Cheuvreux
27.01.2015Siemens HaltenIndependent Research GmbH
27.01.2015Siemens HoldS&P Capital IQ
15:16 UhrSiemens ReduceKepler Cheuvreux
28.01.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
19.04.2013Siemens verkaufenDeutsche Bank AG
22.01.2013Siemens verkaufenExane-BNP Paribas SA
17.12.2012Siemens sellDeutsche Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Siemens AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt knapp im Plus -- Dow schließt mit kräftigen Gewinnen -- Deutsche Bank schreibt Millionengewinn -- Alibaba-Aktie bricht nach verfehltem Umsatzziel ein -- Infineon, Apple, Samsung im Fokus

Visa profitiert von gestiegener Kauflaune. Google übertrifft Vorjahresquartal. Amazon macht mit höherem Umsatz weniger Gewinn. US-Mobilfunkauktion endet mit Rekord - Gebote über fast 45 Milliarden Dollar. Wacker-Chemie-CFO ist für 2015 vorsichtig optimistisch.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?