Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

09.01.2013 15:11

Senden
ATTRAKTIVITÄT EINGEBÜßT

Deutsche Börse hat vorerst Interesse an Euronext verloren

Deutsche Börse zu myNews hinzufügen Was ist das?


Ein neuer Übernahmeversuch von Euronext kommt für die Deutsche Börse aktuell nicht in Frage.

Der Konkurrent habe deutlich an Attraktivität eingebüßt, erklärte eine mit dem Vorgang vertraute Person im Gespräch mit Wall Street Journal Deutschland. So habe die Euronext erst kürzlich ihr Abwicklungsgeschäft für sechs Jahre an ein anderes Clearinghaus vergeben. Damit ergeben sich derzeit keine Synergien mit der Deutsche Börse-Tochter Clearstream in diesem Bereich, in dem die Margen als besonders hoch gelten. Das restliche Geschäft sei im Vergleich dazu weniger attraktiv, hieß es.

   Die Euronext mit den Börsenplätzen Paris, Amsterdam, Brüssel und Lissabon sowie der Derivatebörse Liffe gehört noch zum New Yorker Börsenbetreiber NYSE. Nach der geplanten Übernahme der NYSE durch die US-Rohstoffbörse IntercontinentalExchange (ICE) soll Euronext abgespalten werden. Die Deutsche Börse hat bereits zweimal versucht, die Euronext zu übernehmen und war jeweils gescheitert.

   Für den deutschen Börsenbetreiber wäre der Zeitpunkt für einen neuen Versuch ohnehin ungünstig: Die eingebrochenen Handelsumsätzen im vergangenen Jahr haben sich in der Kasse deutlich bemerkbar gemacht.

   Ein wichtiger Grund für die gesunkenen Umsätze war der Rückgang der Handelsaktivitäten von Banken. Diese müssen wegen schärferer Vorschriften eine höhere Eigenkapitalquote als bislang vorweisen. Sie halten sich daher mit riskanten Investmentgeschäften zurück, die sie mit Kapital unterlegen müssen.

   Kontakt zur Autorin: madeleine.nissen@wsj.com   DJG/mln/smh Dow Jones Newswires  January 09, 2013 08:34 ET (13:34 GMT)   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 08 34 AM EST 01-09-13 Von Madeleine Nissen

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16.04.14Deutsche Börse NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.04.14Deutsche Börse Holdequinet AG
16.04.14Deutsche Börse buyUBS AG
01.04.14Deutsche Börse buySociété Générale Group S.A. (SG)
27.03.14Deutsche Börse ReduceKelper Cheuvreux
16.04.14Deutsche Börse buyUBS AG
01.04.14Deutsche Börse buySociété Générale Group S.A. (SG)
10.03.14Deutsche Börse buyUBS AG
21.02.14Deutsche Börse kaufenDZ-Bank AG
09.01.14Deutsche Börse kaufenDZ-Bank AG
16.04.14Deutsche Börse NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.04.14Deutsche Börse Holdequinet AG
20.02.14Deutsche Börse haltenCredit Suisse Group
14.02.14Deutsche Börse haltenWarburg Research
13.02.14Deutsche Börse haltenMorgan Stanley
27.03.14Deutsche Börse ReduceKelper Cheuvreux
20.03.14Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.02.14Deutsche Börse verkaufenBarclays Capital
20.02.14Deutsche Börse verkaufenIndependent Research GmbH
19.02.14Deutsche Börse verkaufenBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen