25.11.2012 15:25
Bewerten
(0)

Auch Regionalzüge kommen später - Bahn rechnet mit Juli 2013

    BERLIN (dpa-AFX) - Die Bahn muss zum Start des Winterfahrplans auf 22 Regionalzüge "Talent 2" vom Hersteller Bombardier (Bombardie b) verzichten, mit denen fest gerechnet worden war. Bombardier habe die Deutsche Bahn diese Woche informiert, dass die bestellten Züge voraussichtlich ein gutes halbes Jahr später kommen, sagte ein Bahnsprecher am Sonntag auf Anfrage. "Ein Grund wurde nicht angegeben", betonte er. Die Züge waren für den Raum Mittelhessen gedacht. Über mögliche finanzielle Folgen für den Hersteller müsse geredet werden, kündigte er an. Nach Angaben des Sprechers gibt es mit Bombardier einen Vertrag zur Lieferung von insgesamt 320 Zügen im Wert von einer Milliarde Euro.

 

    Nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" hatte das Eisenbahnbundesamt (EBA) die Auslieferung zunächst gestoppt. Es spreche von "Daten-Widersprüchen" und hoffe auf kurzfristige Aufklärung von Bombardier, hieß es in dem Bericht.

 

    Bombardier-Sprecher Immo von Fallois sagte, man sei verwundert über die Vorbehalte des Eisenbahnbundesamtes gegen die Züge. "Aus unserer Sicht können wir sofort liefern." 119 Züge der Reihe "Talent 2" seien bereits in verschiedenen Regionen im Einsatz. Er kritisierte das komplizierte Zulassungsverfahren und forderte eine Vereinfachung. "Auch im Ausland fahren Züge sicher. Dort gelingt es, Züge früher auf die Schiene zu bringen", sagte er.

 

    Diese Woche war bereits bekannt geworden, dass Siemens acht neue ICE-Züge nicht pünktlich liefern kann. Nach einem "Spiegel"-Bericht gibt es Probleme bei der Software für die Steuerung der Bremsen. Das Kommando zum Anhalten des ICE-Zuges "irre" etwa eine Sekunde lang durch den Rechner, bevor es umgesetzt werde, berichtet das Nachrichtenmagazin in seiner neuen Ausgabe. Bei einer Geschwindigkeit von 250 Stundenkilometern komme der Zug bei einer Vollbremsung deshalb erst rund 70 Meter später zum Stehen. Deshalb habe das Eisenbahnbundesamt die Freigabe verweigert.

 

    Das Fehlen der Züge könnte sich für die Bahn bemerkbar machen, wenn sie Zugausfälle im Winter ausgleichen muss. Dann hat sie nur wenige Reservezüge. Die Bahn hat nun auch weniger Möglichkeiten, etwa im Weihnachtsverkehr Sonderzüge zur Verstärkung einzusetzen. Das bedeutet unterm Strich volle Züge an Tagen mit vielen Reisenden./gj/hgo/DP/he

 

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo auf SiemensNG1637

Nachrichten zu Bombardier Inc Cum Red Pfd Shs Series -2- Fltg Rt

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Bombardier Inc Cum Red Pfd Shs Series -2- Fltg Rt

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Meistgelesene Bombardier News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Bombardier News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Bombardier Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones um Nullllinie -- EZB bleibt in Deckung -- Deutsche Bank verdient mehr -- Bayer hebt Prognose an -- BASF mit Gewinnsprung -- RWE, AIXTRON, Wirecard im Fokus

Renault verkauft deutlich mehr Autos im ersten Quartal. Samsung holt sich Spitzenplatz bei Smartphones von Apple zurück. Tesla-Aktie mit Gegenwind: Analyst erwartet Kurshalbierung. Neue 5-Euro-Münze "Tropische Zone" seit heute auf dem Markt. Angeblicher Abgas-Schwindel - Umwelthilfe klagt gegen Daimler.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Utopische Summen
Die teuersten Fußballtransfers der Saison 2016/17
Verdienst der DAX-Chefs
Das verdienten die DAX-Bosse 2016
Das Vermögen dieser Milliardäre ist seit der Trump-Wahl am stärksten gewachsen
Wer profitierte am stärksten?
Das sind die exotischsten Börsenplätze der Welt
Klein aber oho?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Munich Re SE (ex Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG)843002
AURELIUSA0JK2A
BayerBAY001
AIXTRON SEA0WMPJ
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99