31.07.2012 10:11
Bewerten
 (0)

Audi Konzern im ersten Halbjahr mit EUR 2,9 Milliarden Operativem Ergebnis (BILD)

Ingolstadt (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

- Auslieferungsziel von mehr als 1,4 Mio. für 2012 bestätigt - Finanzvorstand Axel Strotbek: "Die hohe Nachfrage im ersten Halbjahr untermauert den Erfolg unserer Modellstrategie." - Neuer Audi A3 ab Ende August bei den Händlern

EUR 25 Mrd. Umsatzerlöse, ein Operatives Ergebnis von EUR 2,9 Mrd. und 11,5 Prozent Operative Umsatzrendite. Diese Zahlen belegen: Trotz abgeschwächtem Wirtschaftswachstum und teilweise rückläufigen Automobilmärkten in vielen Ländern hat der Audi Konzern im ersten Halbjahr ein weiteres Erfolgskapitel geschrieben.

Axel Strotbek, Vorstand Finanz und Organisation der AUDI AG, betont: "Die hohe Nachfrage im ersten Halbjahr untermauert den Erfolg unserer Modellstrategie." Mit 733.237 (2011: 652.892) Autos lieferte das Unternehmen 12,3 Prozent mehr Fahrzeuge der Marke Audi an Kunden aus als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Besonders der neue Audi Q3 sowie die Modelle Q5, A6, A7 und A8 waren bei den Käufern sehr gefragt.

Durch die Steigerung der Auslieferungszahlen erhöhten sich die Umsatzerlöse auf EUR 25.022 (21.526) Mio. Ein Plus von 16,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Operative Ergebnis steigerte der Audi Konzern um 13,2 Prozent auf EUR 2.876 (2.540) Mio. Und das, obwohl sich vor allem in den südlichen EU-Ländern die rezessiven Tendenzen verschärft haben. Somit bewegt sich die Operative Umsatzrendite mit 11,5 (11,8) Prozent weiterhin auf dem hohen Niveau der vergangenen Quartale.

Nach dem guten Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr plant der Audi Konzern 2012 insgesamt mehr als 1,4 Mio. Autos der Marke mit den Vier Ringen auszuliefern. Hierbei sollen auch der Audi A1 Sportback, der Q3 und der neue A3, der im Spätsommer auf den Markt kommt, unterstützen und Audi weitere Marktanteile in zahlreichen Absatzmärkten sichern.

Mit der Veröffentlichung des Halbjahresfinanzberichts bestätigt Finanzvorstand Strotbek ein weiteres Jahresziel des Audi Konzerns: "Sofern sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht weiter eintrüben, rechnen wir trotz höherer Aufwendungen für neue Produkte, Technologien und den Ausbau der Fertigungsstrukturen mit einem Operativen Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres."

Veröffentlichung des Halbjahresfinanzberichts 2012 unter: www.audi.de/halbjahresfinanzbericht www.audi.com/interimreport

- Ende -

Originaltext: Audi AG Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/6730 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_6730.rss2 ISIN: DE0006757008

Pressekontakt: Kommunikation Unternehmen Julio Schuback Pressesprecher Finanz und Organisation Telefon: +49 841 89-38455 E-Mail: julio.schuback@audi.de www.audi-mediaservices.com/berichte

AUDI AG D-85045 Ingolstadt www.audi.de

Nachrichten zu Audi AG

  • Relevant
  • Alle4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Audi AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.04.2010AUDI kaufenFrankfurter Tagesdienst
12.03.2010AUDI für LangfristanlegerFrankfurter Tagesdienst
02.02.2010AUDI für GeduldigeEuro am Sonntag
03.11.2009AUDI neues KurszielMorgan Stanley
18.03.2009AUDI neues KurszielMorgan Stanley
09.04.2010AUDI kaufenFrankfurter Tagesdienst
12.03.2010AUDI für LangfristanlegerFrankfurter Tagesdienst
03.11.2009AUDI neues KurszielMorgan Stanley
18.03.2009AUDI neues KurszielMorgan Stanley
06.03.2008AUDI aussichtsreichFocus Money
02.02.2010AUDI für GeduldigeEuro am Sonntag
07.06.2006AUDI engagiert bleibenFrankfurter Tagesdienst
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Audi AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Zehntausende Bürger bekommen VW-Krise im eigenen Geldbeutel zu spüren -- STADA-Aufsichtsratschef muss gehen -- RWE-Ökostromtochter Innogy kauft Solarfirma

Koffein fürs Portfolio - Wie investiert man eigentlich in Kaffee? Keiner will mehr der Allerbeste sein: Nintendo springen 15 Millionen Nutzer bei Pokémon Go ab. Bundestags-Experte zu VW-Skandal: "Alle Hersteller" haben manipuliert - und die Regierung wusste es. Griechische Wirtschaft wächst schwächer als erwartet.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Daimle, Apple, Tesla & Co. arbeiten daran: Würden Sie sich von einem selbstfahrenden Auto befördern lassen?