-->-->
02.07.2013 08:58
Bewerten
 (0)

Aufsichtsratschef von Kabel Deutschland wirbt für Übernahme durch Vodafone

    LONDON (dpa-AFX) - Der Chefaufseher von Kabel Deutschland (KD) , Tony Ball, hält einen Zusammenschluss  mit dem Mobilfunker Vodafone für einen logischen Schritt. "Die goldene Zeiten des Mobilfunks sind vorbei. Eine breitere Palette ist wichtig", sagte Aufsichtsratschef Ball der "Financial Times" (Dienstagausgabe). Damit meint er Paketangebote, die Mobilfunk, Festnetz, Internet und Fernsehen enthalten. Dies erzeuge eine tiefere Bindung zum Kunden und beuge einem Wechsel zur Konkurrenz vor.

    Zudem sieht er die Notwendigkeit, Mobilfunk-Anrufe über Festnetz laufen zu lassen und Kunden Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand anzubieten. Nun gehe es darum zu sehen, was man Kunden noch alles verkaufen könne. Eventuell sei die Offerte für KD nur ein Anfang für Vodafone. Ball traut den Briten "weitergehende Ambitionen" zu.

    Die Konkurrenz-Offerte des Kabelkonzern Liberty sei hingegen in den Hintergrund getreten. "Es gab eine Offerte von Liberty. Sie wurde aber nicht vorangetrieben", sagte Ball. "Es hätte ohnehin erhebliche regulatorische Bedenken gegeben."

    Vodafone bietet KD-Aktionären 87 Euro je Anteil. Damit wird Deutschlands größter Kabel-Anbieter einschließlich der Schulden mit 10,7 Milliarden Euro bewertet. Die Führungsspitze von Kabel Deutschland empfiehlt den Aktionären, dieses Angebot anzunehmen. Die Vodafone-Offerte umfasst dabei 84,50 Euro plus der bereits angekündigten Dividende von 2,50 Euro je Anteil. Das Angebot liegt damit um 37 Prozent über dem Aktienkurs vor den ersten Spekulationen um ein offizielles Übernahme-Angebot.

    Bedingung für den Erfolg ist, dass Vodafone bis Ende nächsten Jahres 75 Prozent der Aktien angeboten werden. Kabel-Deutschland-Aktien befinden sich weitgehend im Streubesitz, was eine Übernahme erschwert. Größter Aktionär ist der Finanzinvestor Blackrock mit rund zehn Prozent./fn/she/fbr

Nachrichten zu Vodafone Group PLC

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vodafone Group PLC

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.08.2016Vodafone Group buyJefferies & Company Inc.
27.07.2016Vodafone Group neutralIndependent Research GmbH
25.07.2016Vodafone Group overweightMorgan Stanley
25.07.2016Vodafone Group overweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2016Vodafone Group buyHSBC
17.08.2016Vodafone Group buyJefferies & Company Inc.
25.07.2016Vodafone Group overweightMorgan Stanley
25.07.2016Vodafone Group overweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2016Vodafone Group buyHSBC
25.07.2016Vodafone Group buyUBS AG
27.07.2016Vodafone Group neutralIndependent Research GmbH
25.07.2016Vodafone Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.07.2016Vodafone Group NeutralCitigroup Corp.
12.07.2016Vodafone Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.07.2016Vodafone Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2016Vodafone Group SellSociété Générale Group S.A. (SG)
24.07.2015Vodafone Group SellSociété Générale Group S.A. (SG)
20.05.2015Vodafone Group UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
19.05.2015Vodafone Group SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.04.2015Vodafone Group ReduceNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vodafone Group PLC nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow leichter -- Muss Apple 19 Milliarden an Steuern nachzahlen? -- Marc Faber: Bevorstehender Crash wird Gewinne der letzten fünf Jahre auslöschen -- HP, Fielmann im Fokus

VW konnte in Brasilien 130.000 Autos nicht produzieren. Uber mit Milliardenverlust im ersten Halbjahr. ifo-Daten enttäuschen. Deutsche Börse und LSE melden Fusion bei der EU-Kommission an. WhatsApp will etwas mehr Daten mit Facebook teilen. EU gibt Kion grünes Licht für Dematic-Übernahme.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->