22.03.2013 17:46
Bewerten
 (1)

Bersani soll Italiens neue Regierung bilden

Auftrag von Staatschef
Pier Luigi Bersani soll als Spitzenkandidat eines Mitte-Links-Bündnisses die neue italienische Regierung bilden.
Staatschef Giorgio Napolitano erteilte dem Chef der Demokratischen Partei (PD) am Freitag den Auftrag, sich eine Mehrheit im Parlament zu suchen.

Bersani verfügt zwar im Abgeordnetenhaus über die Mehrheit, im Senat jedoch könnten die meisten Gesetze von den anderen Parteien blockiert werden.

Bersani erhält mit Erteilung des Auftrags nun einige Tage Zeit, um mit den anderen Parteien über eine Koalition zu verhandeln. Darunter sind auch das konservative Lager um Silvio Berlusconi und die "Fünf-Sterne-Bewegung", die von dem ehemaligen Komiker Beppe Grillo angeführt wird. /ka/DP/jkr

ROM (dpa-AFX)

Bildquellen: Malgorzata Kistryn / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- Dow schließt mit deutlichen Zuwächsen -- Brüssel fordert Nachbesserungen von Athen -- Catamaran, UnitedHealth, Altera, Auspex, Teva im Fokus

Eurokurs knapp über 1,08 US-Dollar. Athener Reformen sollen 3,7 Milliarden in die Kassen spülen. Gagfah: Annington verweigert Zustimmung zu Dividendenausschüttung. EZB kauft öffentliche Anleihen für 41,02 Milliarden Euro. Küchenhersteller Alno hat neuen Großaktionär. McDonald's führt Tischservice ein.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?