23.11.2012 09:49
Bewerten
 (0)

Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe rückläufig

Wiesbaden (www.aktiencheck.de) - Der Auftragseingang in Betrieben des deutschen Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten verzeichnete im September 2012 einen Rückgang. Dies gab das Statistische Bundesamt am Freitag bekannt.

Gegenüber dem Vorjahresmonat schrumpften die Eingänge preisbereinigt um 3,8 Prozent, wobei die Nachfrage im Hochbau um 2,0 Prozent zulegte und im Tiefbau um 10,0 Prozent nachgab.

Gleichzeitig schrumpfte der Gesamtumsatz um 2,7 Prozent auf rund 8,8 Mrd. Euro. Daneben verringerte sich die Zahl der Beschäftigten im Vorjahresvergleich um 18.000 bzw. 2,4 Prozent auf rund 739.000 Personen.

In den ersten neun Monaten 2012 wurde beim Auftragseingang ein preisbereinigtes Plus von 3,8 Prozent gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode verzeichnet. Ferner lag der Gesamtumsatz mit 65,9 Mrd. Euro um 1,0 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert, während die Beschäftigung um 1,1 Prozent abnahm. (23.11.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert stark -- Dow im Minus -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Google-Projekt: Levi's verwandelt Jacken und Jeans in Trackpads. Blatter bleibt trotz Korruptionsskandal Fifa-Präsident. Übernahmefieber erfasst US-Krankenversicherer. Airbus gründet Risikokapitalgesellschaft im Silicon Valley. RWE-Finanzchef erwartet auch 2016 sinkende Gewinne in Kraftwerkssparte.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?