-->-->
18.10.2012 08:25
Bewerten
 (0)

Nestlé: Deutliches Umsatzplus nach neun Monaten

Ausblick bestätigt
Der Nahrungsmittelkonzern konnte besonders in den Schwellenländern zulegen, aber auch in den entwickelten Staaten wuchs der Umsatz.
Der schweizerische Nahrungsmittelhersteller Nestlé gab am Donnerstag bekannt, dass er seinen Umsatz in den ersten neun Monaten deutlich steigern konnte, was vor allem mit einem starken Wachstum in den Emerging Markets zusammenhängt. Aber auch in den entwickelten Märkten konnte man wachsen. Die Jahresplanung wurde vor diesem Hintergrund bekräftigt.

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, belief sich der Konzernumsatz nach neun Monaten (Januar bis September 2012) auf 67,57 Mrd. Schweizer Franken (CHF), was einer Zunahme um 11 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Organisch wurde ein Wachstum von 6,1 Prozent ausgewiesen.

Die Prognosen für das Gesamtjahr 2012 wurden indes bestätigt. Demnach erwartet der Konzern unverändert ein organisches Wachstum von 5 bis 6 Prozent sowie eine Verbesserung bei den Margen und beim bereinigten EPS-Ergebnis auf Basis konstanter Währungen.

Die Aktie von Nestlé gewann gestern 0,40 Prozent auf 62,25 CHF.

Vevey (www.aktiencheck.de) - (18.10.2012/ac/n/a)

Nachrichten zu Nestle SA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nestle SA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.08.2016Nestle SA HoldJefferies & Company Inc.
23.08.2016Nestle SA overweightJP Morgan Chase & Co.
23.08.2016Nestle SA buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.08.2016Nestle SA buyKepler Cheuvreux
19.08.2016Nestle SA SellGoldman Sachs Group Inc.
23.08.2016Nestle SA overweightJP Morgan Chase & Co.
23.08.2016Nestle SA buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.08.2016Nestle SA buyKepler Cheuvreux
19.08.2016Nestle SA buyS&P Capital IQ
17.08.2016Nestle SA overweightMorgan Stanley
24.08.2016Nestle SA HoldJefferies & Company Inc.
11.07.2016Nestle SA NeutralBNP PARIBAS
30.06.2016Nestle SA HoldHSBC
01.06.2016Nestle SA NeutralUBS AG
10.05.2016Nestle SA NeutralUBS AG
19.08.2016Nestle SA SellGoldman Sachs Group Inc.
12.08.2016Nestle SA SellGoldman Sachs Group Inc.
08.08.2016Nestle SA UnderperformCredit Suisse Group
25.07.2016Nestle SA UnderperformCredit Suisse Group
30.06.2016Nestle SA UnderperformMacquarie Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nestle SA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow leichter -- Muss Apple 19 Milliarden an Steuern nachzahlen? -- Marc Faber: Bevorstehender Crash wird Gewinne der letzten fünf Jahre auslöschen -- HP, Fielmann im Fokus

VW konnte in Brasilien 130.000 Autos nicht produzieren. Uber mit Milliardenverlust im ersten Halbjahr. ifo-Daten enttäuschen. Deutsche Börse und LSE melden Fusion bei der EU-Kommission an. WhatsApp will etwas mehr Daten mit Facebook teilen. EU gibt Kion grünes Licht für Dematic-Übernahme.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->