14.12.2012 09:19
Bewerten
 (0)

Fitch bestätigt Frankreichs Top-Note - Abstufung droht 2013

Ausblick bleibt negativ
Die Ratingagentur Fitch bescheinigt Frankreich nach wie vor eine erstklassige Kreditwürdigkeit, droht aber zugleich mit einer Abstufung.
Zunächst werde die Top-Note "AAA" bestätigt, teilte Fitch am Freitag mit. Die Agentur sieht jedoch eine gut 50-prozentige Wahrscheinlichkeit, dass die zweitgrößte Euro-Volkswirtschaft ihre Höchstnote 2013 verlieren könnte. Dementsprechend ist der Ausblick für das Rating negativ.

    Ob Frankreich seine Bestnote im Jahresverlauf 2013 einbüßt, hängt laut Fitch von Reformen insbesondere auf dem Arbeitsmarkt ab. Frankreich müsse seine Wettbewerbsfähigkeit erhöhen, um das gesamtwirtschaftliche Wachstum zu steigern, schreibt Fitch. Zudem bestünden erhebliche fiskalische und ökonomische Risiken wegen der Euro-Schuldenkrise. "Eine Verschärfung der Krise würde zusätzlichen Druck auf das Rating Frankreichs ausüben."

     Lobend hebt Fitch hervor, dass Frankreich eine gesunde und breit aufgestellte Volkswirtschaft mit stabilen politischen Verhältnissen sei. Zudem seien die privaten Haushalte vergleichsweise gering verschuldet. Die Netto-Auslandsverschuldung des Landes - also die Gesamtverschuldung abzüglich der Auslandsforderungen - sei im internationalen Vergleich nicht besonders hoch. Groß seien allerdings die Risiken infolge der Schuldenkrise im Euroraum. Frankreich ist nach Deutschland die zweitwichtigste Säule in der Euro-Rettung.

   Fitch ist die letzte der drei großen Ratingagenturen, die Frankreich mit der Höchstnote bewerten. Standard & Poor's und Moody's hatten das Land in diesem Jahr abgestuft. Der Ausblick für das Rating ist bei beiden Agenturen negativ. Es droht also eine weitere Herabstufung.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: dutourdumonde / Shutterstock.com, Nikonaft / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX stabil -- Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande -- IWF: Griechenlands Verschuldung nicht tragfähig -- Gerüchte: Will Facebook Twitter kaufen? -- Tesla im Fokus

Schnelles aber knappes Ergebnis bei griechischer Volksabstimmung erwartet. Griechenland-Krise vernichtet massiv Börsenwerte. ADAC: Tanken am frühen Abend am günstigsten. Deal beschlossen: US-Krankenversicherer Aetna kauft Humana für 34 Milliarden Dollar. EU-Politiker fordern 'Ja' der Griechen beim Spar-Referendum.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?