20.06.2012 10:19
Bewerten
 (0)

Australiens größte Mediengruppe streicht Stellen

    SYDNEY (dpa-AFX) - Nach der zweitgrößten hat auch die größte Zeitungsgruppe Australiens am Mittwoch einen Stellenabbau angekündigt. Die zu Rupert Murdochs Imperium gehörende News Ltd, die 70 Prozent der australischen Zeitungen verkauft, will Management, Marketing, Anzeigenabteilungen und Redaktionen verschiedener Zeitungen und anderer Medien unter dem News Ltd-Dach in den großen Städten zusammenlegen. News Ltd gibt unter anderem die überregionale Zeitung "The Australian" heraus, die "Herald-Sun" in Melbourne, den "Daily Telegraph" in Sydney und die "Courier Mail" in Brisbane. Über den Umfang der angepeilten Einsparungen gab es keine Angaben.

 

    "Wir wissen noch nicht, wie viele Positionen abgebaut werden", sagte News Ltds Chef Kim Williams. "Es wird Kündigungen geben, aber viele Positionen werden auch durch natürlichen Abgang wegfallen." Die Zeitung "Australian Financial Review" aus dem Stall des Wettbewerbers Fairfax spekulierte, dass bis zu 1000 Stellen gestrichen werden könnten, darunter bis zu 500 der 3000 Journalistenstellen.

 

    Das Unternehmen setze aber weiter auf gedruckte Zeitungen, betonte Williams in einer Videomitteilung an die Mitarbeiter. Fairfax hatte am Montag den Abbau von 1900 Stellen und jährliche Einsparungen in dreistelliger Millionenhöhe angekündigt. Fairfax will das Drucken von Zeitungen einstellen, wenn der Trend zum Lesen digitaler Ausgaben weitergeht.

 

    News Ltd kündigte gleichzeitig den Kauf von zwei Businesswebseiten und ein Angebot über zwei Milliarden australische Dollar (1,6 Mrd Euro) für das Medienunternehmen Consolidated Media an. Bei einer erfolgreichen Übernahme würde News Ltd 100 Prozent des Senders Fox Sport und 50 Prozent des Bezahlsenders Foxtel kontrollieren./oe/DP/stb

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu 21st Century Fox (B)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu 21st Century Fox (B)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.11.2012The News b neutralCredit Suisse Group
09.08.2012The News b buyDeutsche Bank Securities
23.07.2012The News b buyCitigroup Corp.
27.06.2012The News b buyNeedham & Company, LLC
31.10.2011The News b neutralUBS AG
09.08.2012The News b buyDeutsche Bank Securities
23.07.2012The News b buyCitigroup Corp.
27.06.2012The News b buyNeedham & Company, LLC
05.08.2010The News b outperformWedbush Morgan Securities Inc.
02.07.2010News Corp. "outperform"Wedbush Morgan Securities Inc.
21.11.2012The News b neutralCredit Suisse Group
31.10.2011The News b neutralUBS AG
07.03.2011The News b equal-weightBarclays Capital
04.02.2011The News b equal-weightBarclays Capital
03.02.2011The News b neutralCredit Suisse Group
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für 21st Century Fox (B) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr 21st Century Fox (B) Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Meistgelesene 21st Century Fox (B) News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere 21st Century Fox (B) News

21st Century Fox (B) Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?