26.10.2012 10:45
Bewerten
 (0)

Axel Springer verkauft Online-Spiele-Tochter Gamigo

   Der deutsche Medienkonzern Axel Springer will sich im digitalen Geschäft auf die Kernkompetenzen konzentrieren. Online-Spiele gehören nicht dazu. Daher verkauft das im MDAX notierte Unternehmen seine Tochter Gamigo. Käufer ist die Samarion SE, ein strategischen Investor im Bereich Online-Spiele mit Sitz in Düsseldorf. Angaben zum Verkaufspreis wurden nicht gemacht.

   Gamigo ist ein Herausgeber und Betreiber von Online-Spielen im Segment MMOG (Massively Multiplayer Online Games) und ist schwerpunktmäßig in Deutschland und Frankreich, aber auch in anderen internationalen Märkten aktiv.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/bam/nas

   (END) Dow Jones Newswires

   October 26, 2012 04:33 ET (08:33 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 33 AM EDT 10-26-12

Nachrichten zu Axel Springer SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Axel Springer SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.08.2016Axel Springer SE UnderweightBarclays Capital
30.08.2016Axel Springer SE overweightJP Morgan Chase & Co.
16.08.2016Axel Springer SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2016Axel Springer SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2016Axel Springer SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.08.2016Axel Springer SE overweightJP Morgan Chase & Co.
05.08.2016Axel Springer SE kaufenDZ BANK
04.08.2016Axel Springer SE overweightJP Morgan Chase & Co.
03.08.2016Axel Springer SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.07.2016Axel Springer SE vinkuliert overweightJP Morgan Chase & Co.
16.08.2016Axel Springer SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2016Axel Springer SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2016Axel Springer SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2016Axel Springer SE HoldCommerzbank AG
04.08.2016Axel Springer SE HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
31.08.2016Axel Springer SE UnderweightBarclays Capital
04.08.2016Axel Springer SE UnderweightBarclays Capital
26.07.2016Axel Springer SE vinkuliert UnderweightBarclays Capital
04.07.2016Axel Springer SE vinkuliert verkaufenBarclays Capital
12.05.2016Axel Springer SE vinkuliert verkaufenBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Axel Springer SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow schließt leichter -- Apple-Chef Tim Cook wendet sich mit offenem Brief an EU -- Cryan: Deutsche Bank sucht nicht nach Partnern im deutschen Markt -- Monsanto, VW im Fokus

Commerzbank-Chef sieht keinen Grund für Kapitalerhöhung. Weiter Unstimmigkeit in der US-Notenbank. Scheidender adidas-Chef Hainer rechnet mit zweistelligem Wachstum in USA. Betriebsräte von thyssenKrupp in Sorge. Betriebsräte von thyssenKrupp in Sorge.
Welche Schönheit verdient am meisten?
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?