06.06.2012 08:57
Bewerten
 (0)

BASF: Einführung von AgBalance in Kanada

Ludwigshafen (www.aktiencheck.de) - Der Chemiekonzern BASF SE meldete am Mittwoch, dass die BASF Canada Inc. in Kanada eine neue, von der BASF entwickelte Methode zur Messung der Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft einführen wird.

Unternehmensangaben zufolge ermöglicht es AgBalance, anhand von 69 Indikatoren die sozialen, ökonomischen und ökologischen Auswirkungen unterschiedlicher Anbaumethoden zu ermitteln. Die Ergebnisse sollen Rapsanbauern helfen, die wirkungsvollsten Stellhebel zur Verbesserung ihrer Nachhaltigkeitsbilanz zu identifizieren.

Die BASF arbeitet mit mehreren Organisationen zusammen, die bei dem Projekt als Berater fungieren werden: Canola Council of Canada, Canadian Canola Growers Association, Manitoba Canola Growers Association, Alberta Canola Producer Commission, Agriculture and Agri-Food Canada, Alberta Agriculture and Rural Development, Pulse Canada und die University of Alberta. Die Projektteilnehmer werden aus erster Hand Kenntnisse über die Anwendung von AgBalance erlangen und darüber hinaus erfahren, wie die Ergebnisse mit den Zahlen anderer Ökobilanzen vergleichbar sind. Der ganzheitliche Ansatz von AgBalance ermöglicht es der Forschung, einzelne Nachhaltigkeitsfaktoren betreffende Daten- und Wissenslücken zu ermitteln und zu beseitigen.

Die Aktie von BASF notierte zuletzt mit einem Minus von 0,06 Prozent bei 53,45 Euro. (06.06.2012/ac/n/d)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BASF

  • Relevant5
  • Alle6
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2014BASF NeutralCitigroup Corp.
24.11.2014BASF HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
21.11.2014BASF OutperformBernstein Research
20.11.2014BASF ReduceKepler Cheuvreux
19.11.2014BASF UnderperformCredit Suisse Group
21.11.2014BASF OutperformBernstein Research
17.11.2014BASF overweightMorgan Stanley
13.11.2014BASF buyDeutsche Bank AG
05.11.2014BASF buyDeutsche Bank AG
29.10.2014BASF buyCommerzbank AG
25.11.2014BASF NeutralCitigroup Corp.
24.11.2014BASF HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
11.11.2014BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.10.2014BASF HaltenDZ-Bank AG
28.10.2014BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.11.2014BASF ReduceKepler Cheuvreux
19.11.2014BASF UnderperformCredit Suisse Group
27.10.2014BASF UnderperformCredit Suisse Group
27.10.2014BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.10.2014BASF UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street geschlossen -- Deutsche Bank dampft Handel mit Gold und Silber ein -- Aufspaltungsforderung - Was Europa von Google will -- Infineon, BASF, Amazon, Google im Fokus

Juncker will keine Strafen für EU-Haushaltssünder. Berlin und Paris für stärkere Regulierung von Internetfirmen. Bundesregierung schließt Anti-Spionage-Vertrag mit Blackberry. Opec befeuert Ölpreisverfall. GDL-Chef zeigt sich kampfbereit. Infineon leidet unter herausforderndem Marktumfeld. E.ON verkauft Spanien-Geschäft für 2,5 Milliarden Euro. Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt und steigt. Draghi: EZB zu weiteren Maßnahmen bereit.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?