25.01.2013 10:56

Senden
BIP SCHRUMPFT

Großbritanniens Wirtschaft droht in die Rezession zurückzufallen


In Großbritannien ist die Wirtschaft zum Jahresende 2012 wieder geschrumpft.

Für das vierte Quartal meldete die nationale Statistikbehörde am Freitag einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) zum Vorquartal um 0,3 Prozent. Der Rückschlag für die drittgrößte Volkswirtschaft Europas fiel damit stärker als erwartet aus. Volkswirte hatten einen Rückgang des BIP um 0,1 Prozent erwartet.

 Im dritten Quartal war die britische Wirtschaft noch um 0,9 Prozent gewachsen. Im vergangenen Sommer hatten die Olympischen Spiele in London die Wirtschaft kurzzeitig beflügeln können. Bi dahin hatte Großbritannien seit Ende 2011 in der Rezession gesteckt, die Wirtschaft schrumpfte drei Quartale in Folge mehr oder weniger deutlich. Nach der Veröffentlichung der jüngsten Daten befürchten Experten einen erneuten Rückfall in die Rezession.

    Für das Gesamtjahr 2012 meldete die Behörde eine Stagnation. Im Jahr zuvor war die Wirtschaft um 0,9 Prozent gewachsen. Zuletzt hatte die britische Notenbank durch außerordentliche Maßnahmen wie Anleihekäufe und das Kreditprogramm "Funding for Lending" immer wieder versucht, die Wirtschaft stärker in Schwung zu bringen.

LONDON (dpa-AFX)

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen