19.02.2013 11:35
Bewerten
 (2)

BMF: Troika sieht Griechenland auf gutem Weg - Dokument

   Von Andreas Kißler

   BERLIN--Die Troika aus EU-Kommission, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Zentralbank (EZB) erwartet nach Angaben des Bundesfinanzministeriums (BMF) eine Auszahlung der nächsten Kredittranche an Griechenland. "Die Troika sieht Griechenland auf einem guten Weg, den Meilenstein im Februar zur Auszahlung der nächsten Teiltranche zu erreichen", heißt es in einem Nachbericht des Finanzministeriums von der vergangenen Sitzungen der Eurogruppe und des Ecofin-Rates, in den Dow Jones Newswires Einblick hatte. Die Teiltranche würde 2,8 Milliarden Euro umfassen.

   "Es wird davon ausgegangen, dass die Zielvorgaben des Programms für 2012 erreicht worden sind", heißt es dort. In der Eurogruppe habe der griechische Finanzminister die aktuellen Haushaltsdaten präsentiert. Demnach habe sich die Haushaltslage des Landes verbessert.

   Kontakt zum Autor: andreas.kissler@dowjones.com

   DJG/ank/apo

   (END) Dow Jones Newswires

   February 19, 2013 05:32 ET (10:32 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 32 AM EST 02-19-13

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?