21.07.2013 15:05
Bewerten
 (0)

BMW-Händler wollen Vertrieb über das Internet verhindern

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - BMW-Händler laufen Sturm gegen den geplanten Internet-Verkauf des bayerischen Autoherstellers. Werner Entenmann, Präsident des BMW-Händlerverbandes, sagte der "Wirtschaftswoche": "Wir haben BMW unmissverständlich gesagt, dass direkte Verkaufskanäle von uns abgelehnt werden müssen."

    Laut dem Magazin sollen künftig neben dem neuen Elektroauto i3 auch alle anderen Autos zusätzlich über das Internet verkauft werden. BMW-Deutschland-Vertriebschef Roland Krüger sagte: "Wir können uns gut vorstellen, dass der Verkauf im Internet bei allen Modellen ergänzend eingesetzt wird." Zudem wolle BMW künftig über eine sogenannte "Mobile Sales Force" den Kunden auch zu Hause Autos verkaufen. Damit werde den veränderten Bedürfnissen Rechnung getragen.

    Das Niederlassungsnetz von BMW solle im Rahmen der Vertriebsstrategie "Future Retail" ausgedünnt werden, berichtet die "Wirtschaftswoche" weiter. Aus Unternehmenskreisen erfuhr das Magazin, dass BMW sich nur noch auf große Standorte wie München, Berlin, Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf konzentrieren wolle. Eigene BMW-Niederlassungen in kleineren Städten sollten langfristig verkauft oder geschlossen werden, heißt es. Vordringlich seien dabei die Niederlassungen in Darmstadt, Kassel, Bremen, Dresden, Bonn und Chemnitz.

    "Wir achten auf Effektivität und Effizienz in allen unseren Konzernstrukturen. Dazu zählen natürlich auch die Niederlassungen. Die genannten Schließungen sind Spekulationen", sagte BMW-Sprecherin Birgit Hiller am Samstag der Nachrichtenagentur dpa./elz/DP/she

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant1
  • Alle5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Euro am Sonntag-Analyse
Seit einem Jahr lenkt Harald Krüger den Konzern. Die Bilanz: Der Gewinn stagniert, Mercedes zieht gerade beim Absatz an BMW vorbei. Krüger arbeitet derweil am nächsten Temposchub.
03.05.16
BMW: iCars (EN, Financial Times)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.05.2016BMW HaltenIndependent Research GmbH
04.05.2016BMW UnderperformBNP PARIBAS
04.05.2016BMW buySociété Générale Group S.A. (SG)
04.05.2016BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
04.05.2016BMW buyWarburg Research
04.05.2016BMW buySociété Générale Group S.A. (SG)
04.05.2016BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
04.05.2016BMW buyWarburg Research
03.05.2016BMW kaufenBankhaus Lampe KG
03.05.2016BMW buyWarburg Research
04.05.2016BMW HaltenIndependent Research GmbH
04.05.2016BMW HoldDeutsche Bank AG
03.05.2016BMW HoldKepler Cheuvreux
03.05.2016BMW HoldCommerzbank AG
02.05.2016BMW HoldCommerzbank AG
04.05.2016BMW UnderperformBNP PARIBAS
04.05.2016BMW UnderperformCredit Suisse Group
14.04.2016BMW UnderperformBNP PARIBAS
21.03.2016BMW SellGoldman Sachs Group Inc.
18.03.2016BMW UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Evonik wohl unmittelbar vor Milliardenübernahme -- GoPro-Umsatz bricht massiv ein -- Apple kooperiert mit SAP -- Murdochs News Corp mit Umsatzschwund

RHÖN-KLINIKUM steigert Umsatz und Gewinn. Italienische Justiz nimmt angeblich Deutsche Bank ins Visier. Absatz von Mercedes-Benz wächst im April zweistellig. Toshiba will mit neuem Chef Bilanzskandal hinter sich lassen. ArcelorMittal rutscht weiter ab - Hoffnung auf zweite Jahreshälfte.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?