03.01.2013 21:22
Bewerten
 (0)

BMW: Kräftiger US-Absatzanstieg im Dezember

München (www.aktiencheck.de) - Der Automobilkonzern Bayerische Motoren Werke AG (BMW) konnte im Dezember 2012 einen kräftigen Absatzanstieg auf dem US-Markt erzielen.

Das Unternehmen erklärte am Donnerstag, dass es im Berichtszeitraum 43.855 Fahrzeuge verkaufen konnte, was gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert von 32.545 Einheiten einen Anstieg um 34,8 Prozent darstellt.

Während der Absatz bei der Kernmarke BMW um 39,4 Prozent auf 37.399 Fahrzeuge anstieg, wurden vom Mini 6.456 Einheiten verkauft, was einem Anstieg von 13,0 Prozent gleichkommt (Vorjahr: 5.711 Fahrzeuge). Bei BMW waren vor allem die klassischen Modelle (+54,1 Prozent) gefragt, während sich auch die SUV-Modelle (+15,8 Prozent) wachsender Beliebtheit erfreuten.

Meistverkauftes Modell war erneut die 3er Baureihe mit 10.745 Einheiten (+26,6 Prozent), während den größten Zuwachs die 5er Baureihe mit 8.385 Einheiten (+71,6 Prozent) verzeichnete.

Die BMW-Aktie schloss heute im Xetra-Handel bei 75,61 Euro (-0,42 Prozent). Im Frankfurter Handel notierte der Titel zuletzt bei 75,57 Euro (-0,30 Prozent). (03.01.2013/ac/n/d)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.10.2014BMW buyWarburg Research
28.10.2014BMW HaltenIndependent Research GmbH
24.10.2014BMW kaufenBankhaus Lampe KG
21.10.2014BMW buyWarburg Research
20.10.2014BMW HoldCommerzbank AG
30.10.2014BMW buyWarburg Research
24.10.2014BMW kaufenBankhaus Lampe KG
21.10.2014BMW buyWarburg Research
14.10.2014BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.10.2014BMW buyDeutsche Bank AG
28.10.2014BMW HaltenIndependent Research GmbH
20.10.2014BMW HoldCommerzbank AG
17.10.2014BMW NeutralBNP PARIBAS
01.10.2014BMW NeutralBNP PARIBAS
23.09.2014BMW NeutralUBS AG
13.10.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
07.10.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
06.08.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
11.07.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
09.06.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

Russland und Ukraine einig über Gasversorgung -- Starbucks erzielt mehr Umsatz -- Groupon übertrifft Erwartungen -- LinkedIn mit Gewinnanstieg

Japans Zentralbank lockert überraschend Geldpolitik. Sparprogramm bei Lanxess sieht wohl Streichung von bis zu 1.200 Jobs vor. Citigroup verrechnet sich um 600 Millionen. Spanien bittet Google zur Kasse.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?